Pressearchiv

Bilder

Gut 50 Gäste aus aller Welt nahmen jetzt den Soester Campus als möglichen Studienort in Augenschein. Foto: FH/Pösentrup
Gut 50 Gäste aus aller Welt nahmen jetzt den Soester Campus als möglichen Studienort in Augenschein. Foto: FH/Pösentrup(Download )
15.04.2015

FH Südwestfalen steht international hoch im Kurs

Erfolgreiche Kooperation mit dem Freshman Institute geht ins fünfte Jahr

Soest. Gut 50 Studieninteressierte des Freshman-Programms der Hochschule Rhein-Waal informierten sich jetzt über den Soester Studiengang Business Administration with Informatics (BBA), so viele wie noch nie. Die Gäste kommen gebürtig aus fernen Ländern wie China, Vietnam oder Kamerun und bereiten sich derzeit in Bedburg-Hau auf ein Studium in Deutschland vor.

Längst gilt der komplett in englischer Sprache geführte Studiengang BBA nicht mehr als Geheimtipp. Besonders beim internationalen Publikum ist der Studiengang beliebt: Zurzeit studieren dort junge Frauen und Männer aus mehr als 50 Nationen Business Administration with Informatics, ein Studiengang, der vom Fachbereich Elektrische Energietechnik angeboten wird. Spitzenplätze in renommierten Rankings belegen die Qualität der Ausbildung. Im Zentrum liegen betriebswirtschaftliche Inhalte. Besonderer Fokus liegt auf der Vermittlung von Informationstechnologien als Grundlage für globale Unternehmenszwecke.

Auch die 50 Gäste aus China, Vietnam, Russland, Kamerun, Kolumbien, Ecuador und Indien haben Soest als Studienort ins Auge gefasst. Im Moment machen sie sich noch als Teilnehmer des Freshman-Programms in einem Jahr fit für ein Studium, verbessern ihre Deutsch- und Englischkenntnisse und erhalten eine Einführung in die europäische Kultur. Zum Wintersemester 2015/2016 könnten sie mit ihrem Studium in Soest beginnen. Wegbereiter des Programms und zugleich wichtiger Kooperationspartner ist das Freshman Institute der Fachhochschule Aachen, mit dem die Fachhochschule Südwestfalen seit 2010 zusammenarbeitet. 

www.fh-swf.de