Pressearchiv

Bilder

Ein Teil der teilnehmenden Studierenden mit Prof. Lehmann (2.v.l.) auf der Showbühne der Fa. Siemens auf der Hannover Messe Industrie.
Ein Teil der teilnehmenden Studierenden mit Prof. Lehmann (2.v.l.) auf der Showbühne der Fa. Siemens auf der Hannover Messe Industrie.(Download )
22.04.2015

Kurs Ringvorlesung Industrie 4.0 tauchte in Smart Factories ein

Studenten und Professoren besuchten Hannover Messe Industrie

Iserlohn. In diesen Sommersemester organisiert die Fachhochschule Südwestfalen für Studierenden und Unternehmen eine standortübergreifende und interdisziplinäre Vorlesungsreihe zum Thema „Industrie 4.0 – Das Internet der Dinge“. Industrie 4.0 war auch das große Thema auf der diesjährigen Hannover Messe Industrie. Auf Einladung verschiedener Unternehmen besuchten die Studierenden und Professoren der Ringvorlesung die Industriemesse und informierten sich über aktuelle Entwicklungen der Smart Factories.

Wer bis dato noch keine genauen Vorstellungen von Industrie 4.0 hatte wusste spätestens seit der Exkursion zur Hannover Messe, was darunter zu verstehen ist. „Die gesamte Messe stand unter diesem Motto“, war der Eindruck von Prof. Ulrich Lehmann, „Industrie 4.0 steht für eine digital vernetzte Produktion, das haben uns die vielen Unternehmen dort erfolgreich präsentieren und erklären können“. Und Studentin Jessica Herzig ergänzt: „ Wir haben dort hautnah erleben können, wie die einzelnen betrieblichen Abläufe analysiert und kontrolliert, wie Fehler früh erkannt werden und die verschiedenen Maschinen miteinander kommunizieren, um optimale Ergebnisse zu erzielen“. Das Unternehmen Siemens inszenierte „Industrie 4.0“ als eine Mischung aus Präsentation und Musical. Assoziationen zu „Starlight Express“ wurden geweckt. „Für eine industrielle Revolution durchaus angemessen“, so der Kommentar der Studierenden.

Die Studierenden aus den Bereichen Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau und Technische Betriebswirtschaft waren auf Einladung der Firmen Siemens, Festo, Beckhoff, der Deutschen Telekom und des Vereins Deutscher Ingenieure nach Hannover gereist. Natürlich stand auch ein Besuch bei den Unternehmen aus dem Märkischen Kreis auf dem Besuchsprogramm. Industrie 4.0 ist nicht aufzuhalten, so der Eindruck der Studierenden.

Rund 60 Teilnehmer nehmen an der diesjährigen Ringvorlesung „Industrie 4.0 – Das Internet der Dinge teil. Externe Interessenten sind herzlich willkommen. Anmeldung unter www.cvci.fh-swf.de/I40.