Pressearchiv

Bilder

Mit dem berufsbegleitenden Studiengang Technik- und Unternehmensmanagement in fünf Semestern zum Master of Engineering. Foto: FH/Henning
Mit dem berufsbegleitenden Studiengang Technik- und Unternehmensmanagement in fünf Semestern zum Master of Engineering. Foto: FH/Henning(Download )
29.04.2015

Master of Engineering neben dem Beruf erwerben

FH informiert über Studiengang „Technik- und Unternehmensmanagement“

Soest. Weiterqualifizierung, ohne dabei eine berufliche Auszeit nehmen zu müssen – für Bachelor-Absolventen des Studiengangs Maschinenbau ist der noch junge berufsbegleitende Studiengang Technik- und Unternehmensmanagement (TUM) eine willkommene Chance. In fünf Semestern können sie an der Fachhochschule Südwestfalen ihren Master of Engineering „off the job“ machen. Interessierte können sich beim Infotag am Samstag, 16. Mai 2015, einen ersten Eindruck über Inhalte und Studienverlauf verschaffen.

Nach einem erfolgreichen Start in 2014 geht TUM jetzt ins zweite Jahr. Ziel des Studienganges am Fachbereich Maschinenbau-Automatisierungstechnik ist es, Studierende zu Führungskräften im Mittelstand auszubilden. Inhaltlich geht es dabei um fachübergreifende technische und ergänzende betriebswirtschaftliche Themen. Die Absolventen sind damit viel technischer orientiert als Wirtschaftsingenieure. Die Studierenden des ersten Jahrgangs schätzen besonders die Zusammensetzung der Fächer wie Produktionstechnik, Projektmanagement, Fahrzeugkonzeptionen und Schlüsselqualifikationen. Das Erlernte können die Studierenden im Job direkt in der Praxis umsetzen. Studieninhalte werden zum großen Teil in Planspielen erarbeitet. Geprüft wird das Wissen nicht nur in Klausuren, sondern in Hausarbeiten mit anschließender Präsentation in Teams. „Ziel ist es, vor allem das oft benötigte Rollenverständnis in einem Team oder in einer Organisation zu verstehen“, erklärt Studiengangleiter Prof. Dr. Thorsten Frank die Vorgehensweise. 

Der Infotag findet am Samstag, 16. Mai 2015, ab 10 Uhr am Campus Soest, Lübecker Ring 2, statt. Die Begrüßung liefert einen ersten Überblick über den weiterbildenden Master-Verbundstudiengang. Anschließend informieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Studienberatung im Institut für Verbundstudien NRW in einem Reflexionsworkshop über die Anforderungen und Bedingungen im Verbundstudium. Prof. Frank wird im Anschluss Details zu Studieninhalten, Studienablauf oder Zulassung klären und für Fragen zur Verfügung stehen. Die Veranstaltung ist kostenlos, um Online- Anmeldung wird gebeten beim Institut für Verbundstudien NRW über folgenden Link: http://www.verbundstudium.de/informationen/termine.

Weitere Infos zum Studiengang unter www.fh-swf.de oder www.verbundstudium.de.