Pressearchiv

09.06.2015

Berufs- oder ausbildungsbegleitend Informatik studieren

Neuer Verbundstudiengang Angewandte Informatik startet zum Wintersemester an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn

Iserlohn. Sich neben der Berufstätigkeit mit einem Informatikstudium höher zu qualifizieren oder nach dem Abitur eine Ausbildung und gleichzeitig ein Studium der Informatik aufzunehmen: Der neue Verbundstudiengang Angewandte Informatik an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn ermöglicht beides. Zum Wintersemester startet der Studiengang. Bis zum 15. Juli können sich Interessierte bewerben.

Mit der Idee, neben Beruf oder Ausbildung Angewandte Informatik zu studieren, offeriert die Hochschule ein bundesweit einzigartiges berufs- bzw. ausbildungsbegleitendes Studium. „Am Standort Iserlohn bieten wir schon seit Jahren ein Bachelor und Masterstudium Informatik im Präsenzbereich an. Wir konnten aber feststellen, dass bereits ausgebildete Fachinformatiker, IT-Systemelektroniker oder Informationstechnische Assistenten sich gerne berufsbegleitend mit einem Studium weiterqualifizieren möchten und auch die Nachfrage bei Schülern nach einem dualen Studium, das eine Berufsausbildung mit einem Studium kombiniert, stark wächst“, begründet Prof. Dr. Michael Rübsam vom Fachbereich Informatik und Naturwissenschaften das neue Studienangebot.

Das Verbundstudium kann ausbildungs- oder berufsbegleitend absolviert werden. Studiert wird anhand von Lehrbriefen zu Hause. In der Regel an jedem zweiten Samstag finden Präsenzveranstaltungen in der Hochschule statt. Der Verbundstudiengang Angewandte Informatik orientiert sich an den Haupteinsatzfeldern und Entwicklungstrends der Informatik und vermittelt anwendungsorientierte fachliche und überfachliche Kompetenzen für qualifizierte Tätigkeiten in Wirtschaft, Forschung und Verwaltung. In den ersten drei Semestern stehen Grundlagenfächer wie Mathematik, Grundlagen der Informatik, Programmiersprachen oder Rechnerarchitektur auf dem Programm. Im vierten Semester können die Studierenden zwischen den Studienrichtungen „Anwendungsentwicklung“ oder „Systemintegration“ wählen und sich dort fachlich  profilieren.

Das Studium dauert 4,5 Jahre und schließt mit dem akademischen Abschluss „Bachelor of Science“ ab. Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums ist das Abitur, die Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung. Das Studium startet zum Wintersemester. Bis zum 15. Juli können sich Studieninteressierte online auf www.fh-swf.de/studieninteressierte/bewerbung für einen Studienplatz bewerben. Am 20. Juni findet in der Fachhochschule Südwestfalen eine Informationsveranstaltung zu dem neuen Studienangebot statt.

Weitere Informationen zum Verbundstudiengang Angewandte Informatik gibt es unter:
http://www.verbundstudium.de/bachelor/angewandte-informatik.