Pressearchiv

Bilder

Die Rednerbeiträge wurden mithilfe eines virtuellen Studios für E-Learning- Aufzeichnungen in eine Mischform aus Live-Studio und Video-Übertragung überführt. Foto: FH
Die Rednerbeiträge wurden mithilfe eines virtuellen Studios für E-Learning- Aufzeichnungen in eine Mischform aus Live-Studio und Video-Übertragung überführt. Foto: FH(Download )
16.06.2015

Technologiegetriebe Veränderung in Lehre und Handel

20. CCEC-Workshop an der FH: E-Learning und E-Commerce im Fokus

Soest. Neueste Technologien verändern unseren Alltag in vielen Bereichen nachhaltig. Welche Entwicklungen und Herausforderungen damit verbunden sind, diskutierten jetzt 180 Studierende und Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Praxis beim 20. Workshop des „Competence Center E-Commerce“ (CCEC) an der Fachhochschule Südwestfalen.

„Technology-driven change“ (technologiegetriebene Veränderungsprozesse), so der Titel des Workshops, der bereits zum dritten Mal in Soest stattfand. Nach der Begrüßung durch Prof. Dr. Peter Weber, Professor am Fachbereich Elektrische Energietechnik und Leiter des CCEC am Standort Soest, eröffnete Prof. Dr. Theo Bastiaens von der FernUniversität Hagen mit dem Vortrag „Learning and Teaching with Social Software Tools“. Darin ging es um zukünftige Formen des digital unterstützten Lernens und den Einsatz von Social Software im E-Learning. Ein weiterer Schwerpunkt des 20. CCEC-Workshops war die zunehmende Digitalisierung des Einzelhandels. Thomas Hörner gab als E-Commerce-Spezialist und Berater Anstöße, wie sich Einzelhändler im Wettbewerb mit Handelsketten und dem Online-Handel positionieren können. Dr. Oliver Bohl von der Payback GmbH erläuterte anschließend das durchaus kontrovers diskutierte Geschäftsmodell des Unternehmens sowie den Begriff „Smart Data“. Zum Schluss der Vortragsreihe sprach Matthi Bolte, Abgeordneter des Landtags NRW und Sprecher für Netzpolitik und Datenschutz der Grünen Landtagsfraktion. Er diskutierte lebhaft mit den Gästen zum Thema Netzneutralität und über die Vorzüge des freien Internets. Passend zum Thema „technologiegetriebene Veränderungsprozesse“ wurden die Rednerbeiträge mithilfe eines virtuellen Studios für E-Learning-Aufzeichnungen in eine Mischform aus Live-Studio und Video-Übertragung überführt. Die Referenten sprachen vor einem Greenscreen-Hintergrund und wurden per Live-Übertragung in einem virtuellen Fernsehstudio stehend gleich doppelt an die Präsentationsflächen projiziert und aufgezeichnet.

Das Competence Center E-Commerce befasst sich mit der Analyse technologiegetriebener Veränderungsprozesse sowie der Erarbeitung innovativer Lösungsansätze damit verbundener Herausforderungen. Das CCEC wurde 2000 als Arbeitsbereich des Instituts für Unternehmensführung (ifu) der Ruhr-Universität Bochum gegründet. Nach Eröffnung eines zweiten Standorts an der Freien Universität Berlin (2007), zählt die Fachhochschule Südwestfalen am Standort Soest seit 2011 als dritter Partner zum Netzwerk.

www.ccec-online.de
www.fh-swf.de