Pressearchiv

Bilder

Von links: Prof. Dr. Monika Reimpell, Simone Reineke und Petra Hülshoff-Amen bei der Übergabe der Plaketten der „Haus der kleinen Forscher“-Stiftung, im Vordergrund vergleichen Klara und Martin ihre Forschungsergebnisse
Von links: Prof. Dr. Monika Reimpell, Simone Reineke und Petra Hülshoff-Amen bei der Übergabe der Plaketten der „Haus der kleinen Forscher“-Stiftung, im Vordergrund vergleichen Klara und Martin ihre Forschungsergebnisse(Download )
Farbenforschung: Aus Gelb …
Farbenforschung: Aus Gelb … (Download )
… und Rot wird …? Fotos: Christian Klett, FH Südwestfalen
… und Rot wird …? Fotos: Christian Klett, FH Südwestfalen(Download )
28.09.2015

Zertifizierung zum „Haus der kleinen Forscher“

Kindertageseinrichtungen „Montekita“ und „Villa Kunterbunt“ von der Stiftung Haus der kleinen Forscher rezertifiziert

Bestwig. „Diese Einrichtung ist ein Haus der kleinen Forscher“ steht auf den Plaketten. Prof. Dr. Monika Reimpell hat sie für die Stiftung Haus der kleinen Forscher an Petra Hülshoff-Amen und Simone Reineke überreicht. Sie leiten die Kindertageseinrichtungen „Montekita“ und „Villa Kunterbunt“ in Bestwig.

Haus der kleinen Forscher sind die beiden Montessori-Einrichtungen schon seit 2013. Die Plaketten bestätigen die Rezertifizierung für weitere zwei Jahre, das haben die beiden Leiterinnen jetzt grün auf weiß. „Montessori und das Haus der kleinen Forscher sehen beide das wissbegierige Kind“, erklärt Petra Hülshoff-Amen. Beide methodischen Ansätze ergänzen sich gut. Kennen die Kinder beispielweise die Grundfarben aus den Montessori-Farbtäfelchen, wird es Zeit für das Farbenlabor. Wie das funktioniert führen Klara und Martin vor. Sie mixen gelbe, blaue und rote Flüssigkeiten mit der Pipette und staunen über lila, grüne und orange Forschungsergebnisse. „An erster Stelle steht die Freude am Tun“, so Hülshoff-Amen. Das sieht man den Kindern an.

Die Freude ist nicht der einzige Effekt. Die Erzieherinnen stellen erweiterte Wortschätze und Differenzierungsvermögen, erhöhte Konzentrationsfähigkeit und verbessertes soziales Miteinander fest. Das Konzept Forschung wirkt ganzheitlich.  Dabei orientieren sich die Ansätze aus dem Haus der kleinen Forscher am Alltag der Kinder. Aus ihren Fragen ergeben sich kleine und große Forschungsprojekte. In der Villa Kunterbunt erforschte eine Gruppe zuletzt Waagen. Diese konnten sie in der Apotheke, bei der Post oder im Supermarkt sehen und ausprobieren. „Wir haben selbst eine Federwaage gebaut und damit die Zutaten für einen Kuchen abgewogen“, berichtet Simone Reineke. „Aus meiner Sicht ist es wichtig, dass Erzieher sich über Angebote wie das Haus der kleinen Forscher weiterbilden können“, meint Reineke. „Man bekommt viele Ideen und Anregungen, mit denen wir anschaulich den Fragen der Kinder begegnen können.“

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich bundesweit für die MINT-Bildung von Kindern im Alter von drei bis zehn Jahren. Gemeinsam mit dem Hochsauerlandkreis und der Stadt Arnsberg  kooperiert das zdi Netzwerk mit der Stiftung „Haus der kleinen  Forscher“, um Kinder, Eltern und pädagogische Fach- und Lehrkräfte  in der Region für das forschende Entdecken zu begeistern. Mehr Informationen: www.zdi-hsk.de

Über das Bildungsnetzwerk Hochsauerlandkreis

Das Bildungsnetzwerk Hochsauerlandkreis setzt sich für bestmögliche Bildungserfolge aller Kinder und Jugendlichen in der Region ein. Unter der Devise „Kein Talent darf verloren gehen“ arbeitet das Bildungsnetzwerk daran, die Bildungsangebote im Hochsauerlandkreis gut aufeinander abzustimmen. Wichtige Themen des Netzwerks sind individuelle Förderung, leichtere Übergänge von KiTa zur Schule und Beruf, sowie Inklusion. Ansprechstelle ist das Regionale Bildungsbüro Hochsauerlandkreis. Alle Informationen sind unter www.regionale.bildungsnetzwerke.nrw.de zu finden.

Hierbei  verfolgt das zdi Netzwerk Bildungsregion Hochsauerlandkreis das Ziel, für Themen rund um Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu begeistern, Kinder und Jugendliche im Kreisgebiet in diesen Bereichen zu fördern. Träger ist die Fachhochschule Südwestfalen. Weitere Informationen zu zdi und unseren Projekten finden Sie unter www.zdi-hsk.de und www.zdi-portal.de