Pressearchiv

03.11.2015

Was geht ab an der Fachhochschule?

Bei der „Eltern-Uni“ können Angehörige den Hochschulalltag kennenlernen

Soest. Wie fühlt es sich an, zu studieren? Davon können sich Eltern zukünftiger Studierender, aber auch allgemein Interessierte am Samstag, 28. November 2015, selbst ein Bild machen. Die Fachhochschule Südwestfalen lädt wieder zur „Eltern- Uni“ ein und öffnet an diesem Tag Hörsäle und Labore.

An diesem Tag können Eltern und Angehörige den Standort Soest der Fachhochschule kennenlernen, Labore, Bibliothek und Hörsäle besichtigen sowie eine Kostprobe vom beliebten Mensa-Essen nehmen. Nach der Begrüßung durch Prorektorin Prof. Dr. Christine Kohring wird eine Schnupper-Vorlesung angeboten. Im Anschluss an den Rundgang über den Campus und eine Mittagspause empfängt das Team des Stadtmarketings die Gruppe am Soester Rathaus, um sie auf eine unterhaltsame Führung durch die Soester Altstadt mitzunehmen. Sehenswerte Station dabei wird auch der überregional beliebte Soester Weihnachtsmarkt sein.

Interessierte können sich per Mail an  kohls.miriam@fh-swf.de anmelden oder online unter www.fh-swf.de/eltern-uni-soest. Die Ingenieur-Ausbildung hat in Soest eine 50-jährige, die Agrarwirtschaft eine über 90- jährige Tradition. Seit 2002 sind die drei Soester Fachbereiche unter dem Dach der Fachhochschule Südwestfalen zusammengefasst. Weitere Standorte bestehen in Hagen, Iserlohn, Meschede und Lüdenscheid. Von mehr als 13.000 Studierenden (WS14/15) der Fachhochschule Südwestfalen sind mehr als 3.000 in Soest eingeschrieben.