Pressearchiv

Bilder

Wissenswertes über die Stadt Soest erfuhren die Internationalen Studienanfänger jetzt aus erster Hand. Foto: Stadt Soest
Wissenswertes über die Stadt Soest erfuhren die Internationalen Studienanfänger jetzt aus erster Hand. Foto: Stadt Soest(Download )
16.12.2015

Herzlicher Empfang für Internationale Erstsemester

Studierende trafen sich mit dem Bürgermeister der Stadt Soest

Soest. Neben vielen neuen Eindrücken und einem vollen Stundenplan, erreicht die „neuen“ Internationalen Studierenden zu Semesterbeginn auch immer die Einladung zu einem zur beliebten Tradition gewordenen Termin: Der Bürgermeister der Stadt Soest, Dr. Eckhard Ruthemeyer, begrüßte die Studienanfänger jetzt offiziell im Rittersaal des Burghofmuseums.

Seit Beginn des Wintersemesters 2015/2016 sind die Studierenden des Bachelor- Studiengangs „Business Administration with Informatics“ (BBA) sowie die Master- Studiengänge „Systems Engineering and Engineering Management“ (SEEM) und „International Management and Information Systems“ (IMIS) in Soest. Dass sie sich an der Fachhochschule Südwestfalen schnell heimisch fühlen, dafür sorgen viele Angehörige des Fachbereichs Elektrische Energietechnik. Ebenso wichtig ist aber auch das Ankommen in der Stadt und das Kennenlernen der deutschen Kultur. Vor diesem Hintergrund wird die Einladung von Bürgermeister Dr. Ruthemeyer als herzliche Willkommensgeste jedes Jahr dankbar angenommen. Bei Kaffee und Kuchen stellte er seinen Gästen die Vorzüge der Hansestadt Soest mit ihrem mittelalterlichen Stadtkern und den kulturellen Möglichkeiten vor. „Ich finde es toll, dass auf dem Soester Campus so viele Studierende unterschiedlicher Nationen friedlich zusammenleben. Und ich hoffe, dass Sie ein paar schöne Erinnerungen an Soest auch in Ihre Heimatländer tragen werden“, so Dr. Ruthemeyer.

Die drei Studiengänge BBA, SEEM und IMIS werden komplett in englischer Sprache gehalten. Gut 10 Prozent der Studierenden eines jeden Jahrgangs kommen aus Deutschland. Die übrigen stammen aus aller Welt, zum Beispiel aus Ländern wie Südafrika, Brasilien, Finnland, Ägypten, Tadschikistan oder Syrien. Dank der Internationalen Studiengänge sind am Standort Soest der Fachhochschule Südwestfalen mehr als 60 Nationen vertreten.