Pressearchiv

Bilder

Dekan Prof. Harald Mundinger und Prodekan Prof. Dr. Sven Exnowski (v. li.) verabschiedeten die Erstemester mit Punsch und Gebäck in die Weihnachtstage.
Dekan Prof. Harald Mundinger und Prodekan Prof. Dr. Sven Exnowski (v. li.) verabschiedeten die Erstemester mit Punsch und Gebäck in die Weihnachtstage.(Download )
Alle waren Sieger: Jeder der über hundert Teilnehmer der Weihnachtsrallye bekam zum Abschluss im Audimax ein Geschenk.
Alle waren Sieger: Jeder der über hundert Teilnehmer der Weihnachtsrallye bekam zum Abschluss im Audimax ein Geschenk.(Download )
04.01.2016

Kreuz und quer und querfeldein durch die Hochschule

Nur Sieger bei der ersten Weihnachtsrallye an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen

Hagen. Teilen Sie die Anzahl der Professorinnen und Professoren durch die Quersumme der Anzahl der Sitzplätze im Audimax und multiplizieren Sie das Ergebnis mit der Telefonnummer des Prüfungsausschussvorsitzenden. Stark vereinfacht war das eine der Aufgaben, die die Erstsemester des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik der Fachhochschule Südwestfalen am Montagnachmittag bei ihrer Weihnachtsrallye lösen mussten.

Am frühen Nachmittag waren Frederik, Dominik und Alex noch Kommilitonen. Nicht weniger, aber eben auch nicht mehr. Doch beim gemeinsamen Rechnen mit je zwei mehr oder weniger Unbekannten entwickelte sich schnell so etwas wie Teamgeist. Und zwei Stunden später lagen sich die drei jungen Männer dann jubelnd in dem Armen. „Wir haben uns als Team voll reingehängt“, sagt Dominik. „Weil wir das Ding unbedingt gewinnen wollten“, ergänzt Frederik. Geschafft. Als einzige fehlerfreie von  insgesamt 33 Mannschaften haben Frederik, Dominik und Alex die Weihnachtsrallye kreuz und quer und querfeldein durch ihre Hochschule gewonnen.

Zur Belohnung gab es Geschenke. Nicht nur für das Siegerteam, nein, jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer bekam eines. Akkurat eingepackt von Elke Schönenberg-Zickerick. Als Lehrkraft für besondere Aufgaben hatte sie sich der ersten Weihnachtsrallye an der Hagener Hochschule angenommen. „Na klar war das viel Arbeit“, sagt Elke Schönenberg-Zickerick, „aber wenn ich sehe, wie viele Studierende mitgemacht haben, wie ernst sie diese Rallye genommen haben und wie engagiert die Kolleginnen und Kollegen mitgezogen haben, war das alles ein Riesenerfolg.“

Und so war das einzige, was nach der Bescherung zur ausgelassenen Weihnachtsstimmung noch fehlte, doch eigentlich ein Dekan, der die angemessene kulinarische Belohnung serviert. Am besten mit Nikoalusmütze auf dem Kopf. Und tatsächlich: Prof. Harald Mundinger ließ sich nicht zweimal bitten. Gemeinsam mit Prodekan Prof. Dr. Sven Exnowski verabschiedete er die Erstsmester mit Punsch und Gebäck in die Weihnachtstage.