Pressearchiv

05.01.2016

Drei spannende Vorlesungen für Nachwuchsforscher

Fachhochschule Südwestfalen lädt zur Kinder-Uni in Hagen ein. Anmeldung ab sofort möglich, Teilnahme kostenlos

Hagen. Auch 2016 wird es im Februar und März an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen eine Kinder-Uni für Kinder im Alter zwischen neun und zwölf Jahren geben. Drei spannende, aufregende und vielleicht sogar etwas knifflige Vorlesungen warten auf die Nachwuchs-Forscher. Die Teilnahme ist kostenlos.

Den Start machen am Dienstag, 16. Februar, Prof. Dr. Harald Mundinger und Prof. Gerald Lange. Die beiden sind echte Experten, wenn es darum geht, ein Haus schlau zu machen. In ihrer Vorlesung nehmen sie sich den Stromverbrauch vor und erklären, warum der Stromzähler plötzlich sogar rückwärts laufen kann. Genau zwei Wochen später, am 1. März, sind mit Prof. Dr. Andreas de Vries und Prof. Dr. Stefan Böcker die Computer-Spezialisten an der Reihe. „Computer rechnen anders“, behaupten die beiden. Und sie behaupten noch mehr: Angeblich ist 11 x 11 nämlich 1001. Jedenfalls dann, wenn man dem Computer das Rechnen überlässt. Aber kann das stimmen? Und wenn ja, warum? Den Abschluss am 15.3. macht Prof. Dr. Annika Meyer. Ihr Thema: Zufallszahlen – Wo man sie braucht, und wie man sie bekommt.

Alle Vorlesungen finden im Audimax, dem größten Hörsaal der Fachhochschule Südwestfalen, Haldener Straße 182 in Hagen statt. Sie beginnen um 16 Uhr und dauern etwa 45 Minuten. Die Teilnahme ist natürlich kostenlos.Trotzdem: Wie richtige Studierende müssen sich die Kinder um einen Studienplatz bewerben. Die Anmeldung ist ab sofort  und ausschießlich möglich unter www.fh-swf.de/kinder-uni.  
Dort ist auch eine Kontaktmöglichkeit für Rückfragen zu finden. Anmeldeschluss ist am Sonntag, 25. Januar.

Aufgrund der Anzahl an Plätzen im Hörsaal, ist die Teilnehmerzahl auf etwa 550 begrenzt.Sollten sich mehr Kinder bewerben, entscheidet der Eingang der Anmeldung. Nach erfolgreicher Anmeldung werden die Studierendenausweise rechtzeitig vor Vorlesungsbeginn per Post direkt an die Kinder verschickt.

Begleitpersonen dürfen aufgrund des begrenzten Platzangebotes nicht mit in die Vorlesungen. Die Mensa im Untergeschoss ist vor, während und nach den Vorlesungen geöffnet. Dort gibt es neben frischen Waffeln auch Kaffee und Kuchen.