Pressearchiv

Bilder

Geehrt wurden die Mitglieder des Studienjahrgangs 66/68 für ihre 50-jährige Mitgliedschaft. Fotos (2): Hinrichs
Geehrt wurden die Mitglieder des Studienjahrgangs 66/68 für ihre 50-jährige Mitgliedschaft. Fotos (2): Hinrichs (Download )
Hathumar Rustige eröffnete den 93. Susatenball mit einer „Damenrede“.
Hathumar Rustige eröffnete den 93. Susatenball mit einer „Damenrede“. (Download )
19.01.2016

750 Gäste beim 93. Stiftungsfest der Susatia

Generationsübergreifende Ballnacht – Erster Ingenieur-Jahrgang geehrt

Soest. Das 93. Stiftungsfest der Susatia lockte 750 Gäste aus dem In- und Ausland in die Soester Stadthalle: Unterstützt von zwei Tanzbands feierten Absolventen, Studierende und Freunde des Fachbereichs Agrarwirtschaft der Fachhochschule Südwestfalen bis in den frühen Morgen.

Mit einem launigen Grußwort über die aus der Mode gekommene und bei Studentenverbindungen früher übliche „Damenrede“ eröffnete Hathumar Rustige, Vorsitzender des Studierenden- und Ehemaligen­verbandes Susatia, die Traditionsveranstaltung. Gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen Braun, Dekan des Soester Fachbereichs Agrarwirtschaft der Fachhochschule Südwestfalen, ehrte Rustige im Anschluss die Mitglieder des Studienjahrgangs 66/68 für ihre 50-jährige Mitgliedschaft. Als der Jubiläumsjahrgang sein Studium im damaligen Schulgebäude am Windmühlenweg aufnahm, war die Höhere Landbauschule frisch in den Status einer Ingenieurschule erhoben worden. Die Jubilare waren also die ersten, die nach einem sechssemestrigen Studium als Ingenieur für Landbau graduiert wurden.

Das Stiftungsfest der Susatia ist der größte und traditionsreichste Ball in Soest. Hier feiern drei Generationen gemeinsam und tauschen sich aus. Dass sich der gastgebende Hochschulverband bei aller Tradition auch bei den Studierenden großer Beliebtheit erfreut, zeigte sich zuletzt im Oktober, als erneut über 100 Studienanfänger dem Verein beitraten. In der Stadthalle feierten nun auch dieses Mal viele Studierende bis weit nach Mitternacht mit, obwohl für sie in den nächsten Tagen die Prüfungsphase beginnt.

Unter den Gästen waren auch zahlreiche geladene Ehrengäste, darunter Christiane Mackensen, stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Soest, der stellvertretende Landrat Dr. Günther Fiedler sowie Prof. Dr. Claus Schuster, Rektor der Fachhochschule Südwestfalen. Für Stimmung sorgten die Bands Nightshift und Nightflight, die auf zwei Bühnen zum Tanz aufspielten.Auch für die Professoren und Mitarbeiter des Fachbereichs gilt das Stiftungsfest als eine gern wahrgenommene „Pflichtveranstaltung“. Nach Soester Agrarforum, Mitgliederversammlung der Susatia und vielen privat organisierten Treffen unter ehemaligen Soester Agrarstudenten, bildet das Stiftungsfest den Abschluss der Soester Tage – jedes Jahr am zweiten Wochenende im Januar.

www.susatia.de