Pressearchiv

01.03.2016

Girls‘ Day: Aktionslandkarte und Fördermittel

Unternehmen im Hochsauerlandkreis können ihre Angebote zum Girls‘ Day in einer Aktionslandkarte eintragen und von Förderung profitieren

Hochsauerlandkreis. Der nächste Girls' Day findet am 28. April statt. Unternehmen im Hochsauerlandkreis können ihr Angebot hierzu ab sofort auf einer Aktionslandkarte eintragen, um Anmeldungen von Mädchen zu erhalten. Zudem profitieren sie gegebenenfalls von der zdi-BSO MINT Förderung.

Beim Girls' Day geht es vor allem darum, das Berufswahlspektrum von Mädchen zu erweitern. Unternehmen, Betriebe, Hochschulen, Behörden und Forschungseinrichtungen können am Girls' Day für Schülerinnen ab der fünften Klasse Veranstaltungen anbieten. Ziel ist es, ihnen die Chance zu geben, die Vielfalt der Berufe in den Natur- und Ingenieurwissenschaften, der Informatik, der Technik und im Handwerk zu entdecken. Die Mädchen gewinnen so Einblicke in Berufe, in denen Frauen bislang unterrepräsentiert sind. Gleichzeitig sollen sie auch dazu ermutigt werden, später Führungspositionen in Wirtschaft und Gesellschaft anzustreben oder die berufliche Selbständigkeit in ihre Zukunftspläne mit einzubeziehen. Mehr Informationen zum Girls‘ Day, zu den betroffenen Berufsbildern und zur Aktionslandkarte gibt es unter: www.girls-day.de.

Für die durchgeführten Maßnahmen können Unternehmen, Betriebe und Einrichtungen gegebenenfalls Förderung beantragen. Auf der Internetseite www.zdi-hsk.de/bso-mint/  gibt es hierzu erste Informationen. Interessierte Betriebe, Unternehmen und Einrichtungen wenden sich an die zdi-Koordinatorin Marion Valter (per E-Mail: valter.marion@fh-swf.de, Telefon: 0291-99104143).

Über das Bildungsnetzwerk Hochsauerlandkreis

Das Bildungsnetzwerk Hochsauerlandkreis setzt sich für bestmögliche Bildungserfolge aller Kinder und Jugendlichen in der Region ein. Unter der Devise „Kein Talent darf verloren gehen“ arbeitet das Bildungsnetzwerk daran, die Bildungsangebote im Hochsauerlandkreis gut aufeinander abzustimmen. Wichtige Themen des Netzwerks sind individuelle Förderung, leichtere Übergänge von KiTa zur Schule und Beruf, sowie Inklusion. Ansprechstelle ist das Regionale Bildungsbüro Hochsauerlandkreis. Alle Informationen sind unter www.regionale.bildungsnetzwerke.nrw.de zu finden.

Hierbei verfolgt das zdi Netzwerk Bildungsregion Hochsauerlandkreis das Ziel, für Themen rund um Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu begeistern, Kinder und Jugendliche im Kreisgebiet in diesen Bereichen zu fördern. Weitere Informationen zu zdi und unseren Projekten finden Sie unter www.zdi-hsk.de und www.zdi-portal.de