Pressearchiv

19.05.2016

Online-Bewerbung für Studiengänge ist gestartet

Fachhochschule Südwestfalen unterstützt Studienanfänger beim Start ins Studium

Hagen/Iserlohn/Lüdenscheid/Meschede/Soest. Ab sofort können sich Studieninteressierte für ein Studium zum Wintersemester an der Fachhochschule Südwestfalen bewerben: Die Online Bewerbung ist freigeschaltet. Die Hochschule bietet Studiengänge in den Bereichen Agrarwirtschaft, Frühpädagogik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Informatik , Naturwissenschaften und Wirtschaft an.

Die gute Nachricht vorweg: Fast alle Studiengänge sind zulassungsfrei, d.h. ohne sogenannten „Numerus Clausus“. Nur die Bachelorstudiengänge Agrarwirtschaft und Frühpädagogik am Standort Soest sowie die Verbundstudiengänge Maschinenbau in Iserlohn und Wirtschaftsingenieurwesen in Hagen haben zum Wintersemester einen Orts-NC.

Die Fachhochschule Südwestfalen bietet an fünf Standorten Bachelorstudiengänge in den Bereichen Agrarwirtschaft, Design- und Projektmanagement, Frühpädagogik, Elektrotechnik, Informatik, Medizintechnik, Maschinenbau, Bio- und Nanotechnologien, Betriebswirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsrecht sowohl in Vollzeitform als auch zum Teil als Duales Studium an. Darüber hinaus bietet die Hochschule im Rahmen einer Kooperation mit den Universitäten Siegen, Wuppertal und Paderborn auch die Berufsoption Berufsschullehrer/in an. Durch zusätzliche Veranstaltungen erwerben die Studierenden pädagogische Kompetenz, die im Anschluss an das Studium an der Fachhochschule Südwestfalen den reibungslosen Übergang zum entsprechenden Masterstudium an den Partner-Universitäten gestattet. Verschiedene Masterstudiengänge komplettieren das Angebot.

Studienvoraussetzung für die Bachelorstudiengänge sind das Abitur, die Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung oder die bestandene Zugangsprüfung für Bewerber und Bewerberinnen ohne formale Hochschulreife. Für einige Studiengänge sind darüber hinaus noch Vorpraktika oder ein Eignungstest erforderlich.

Mit rund 14.000 Studierenden zählt die Fachhochschule Südwestfalen zu den größeren Fachhochschulen in NRW. Trotzdem studiert es sich an den einzelnen Standorten familiär. „Das Studium findet bei uns in einer sehr persönlichen und stark praxisorientierten Arbeitsatmosphäre statt und wir pflegen einen engen Kontakt zu unseren Studierenden“, weisen die Dekaninnen und Dekane darauf hin, dass an der Fachhochschule Südwestfalen kein anonymes Massenstudium stattfindet. Sie wissen, dass der Übergang von der Schule zur Hochschule gerade im Anfang nicht einfach ist und viele Studienanfänger Bedenken haben, ob sie ein Studium auch schaffen. „Bei uns wird kein Studienanfänger allein gelassen, wir unterstützen alle beim Start ins Studium und helfen, wenn es nicht gleich rund läuft“, beruhigen sie.

Ansprechpartner sind hier in erster Linie die Studierendencoaches an den einzelnen Standorten. Sie helfen bei Hindernissen im Studium und bei persönlichen Herausforderungen, die das Studieren beeinträchtigen. Und sie bieten eine individuelle, vertrauliche Beratung an und unterstützen mit Tipps zum richtigen Lernen oder zum Zeitmanagement.

Gibt es Schwierigkeiten mit der Mathematik, helfen die Mathe-Lernzentren. Hier finden die Studierenden einen Ort, der Platz zum Lernen und Arbeiten bietet, ob alleine oder in einer Lerngruppe. Studierende der höheren Semester stehen jeden Tag für Fragen und zum Üben zur Verfügung und erklären die im Seminar oder in den Vorlesungen gestellten Aufgaben gerne noch einmal.

An einigen Standorten wird zusätzlich das Modell „Studium flexibel“ angeboten. Damit werden die Studieninhalte der ersten beiden Semester auf vier Semester gestreckt. „Indem wir den Studierenden mehr Zeit geben, können wir sie dort abholen, wo sie stehen“, erläutert Prorektorin Prof. Dr. Marie-Theres Roeckerath-Ries das Studienmodell.

Der Link zur Online-Bewerbung findet sich unter www.fh-swf.de.Die Studienberatung der Fachhochschule Südwestfalen informiert über bestehende Angebote und steht für ein persönliches Beratungsgespräch unter 02371 556-538 oder studienberatung@fh-swf.de zur Verfügung. Studieninteressierte können sich darüber hinaus auch am 23.06.2016 in der Zeit von 17:00 – 19:00 Uhr beim Abend der Studienberatung über das Studienangebot in Hagen, Iserlohn und Soest vor Ort ein Bild verschaffen.