Pressearchiv

Bilder

Start zum traditionellen Elektroauto-Rennen in der Summer School Elektrotechnik
Start zum traditionellen Elektroauto-Rennen in der Summer School Elektrotechnik(Download )
Prof. Dr. Ernst-Günter Schweppe betreut die Schüler in der Summer School
Prof. Dr. Ernst-Günter Schweppe betreut die Schüler in der Summer School(Download )
20.06.2016

Elektroauto-Rennen und Ohmsches Gesetz

Summer School Elektrotechnik für Schüler der achten bis zehnten Klasse vom 15. bis 19. August in der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede

Hochsauerlandkreis / Meschede. Sommerferien mit Elektroauto-Rennen und Ohmschem Gesetz: Die Fachhochschule Südwestfalen lädt vom 15. bis 19. August zur Summer School Elektrotechnik ein. Teilnehmen können Schüler der achten bis zehnten Klasse. Anmeldungen sind bis zum 1. August möglich.

Prof. Dr. Ernst-Günter Schweppe stellt für die Schüler ein abwechslungsreiches Programm zusammen. Aufbauend auf einem elektronischen Steckkastensystem lernen die Teilnehmer theoretische Grundlagen der Elektronik wie das Ohmsche Gesetz und die Funktionsweise von Transistoren kennen. Sie messen Ströme und Spannungen mit Multimetern und Oszilloskopen. Neben diesem Lernpaket werden Platinen bestückt, gelötet und in Betrieb genommen.

Außerdem geht es auf elektronische Fuchsjagd. „Wir schauen uns das Prinzip der drahtlosen Nachrichtenübertragung und Wellenausbreitung mit einfachen Sendern und Peilempfängern an“, erklärt Schweppe. Und zwar mit praktischen Peilversuchen im Freien, dem sogenannten „Foxoring“. Ebenso praktisch wird es beim Zusammenbau eines mit Brennstoffzellen betriebenen Modellautos. Professor Schweppe erklärt die Umwandlung von Solarenergie in elektrische und chemische Energie und deren Rückgewinnung. Anschließend gibt es ein Rennen der Modellautos, wobei es zum einen auf Geschwindigkeit, zum anderen auf Reichweite ankommt.

Die Summer School ist ein Projekt des zdi Netzwerks Bildungsregion Hochsauerlandkreis. Anmeldungen nimmt ab sofort Marion Valter unter info@zdi-hsk.de entgegen,  Stichwort „Summer School 2016“. Die Teilnahme ist kostenlos. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl erfolgt die Platzvergabe nach Eingangsdatum.

Über das Bildungsnetzwerk Hochsauerlandkreis

Das Bildungsnetzwerk Hochsauerlandkreis setzt sich für bestmögliche Bildungserfolge aller Kinder und Jugendlichen in der Region ein. Unter der Devise „Kein Talent darf verloren gehen“ arbeitet das Bildungsnetzwerk daran, die Bildungsangebote im Hochsauerlandkreis gut aufeinander abzustimmen. Wichtige Themen des Netzwerks sind individuelle Förderung, leichtere Übergänge von KiTa zur Schule und Beruf, sowie Inklusion. Ansprechstelle ist das Regionale Bildungsbüro Hochsauerlandkreis. Alle Informationen sind unter www.regionale.bildungsnetzwerke.nrw.de zu finden.

Hierbei  verfolgt das zdi Netzwerk Bildungsregion Hochsauerlandkreis  das Ziel für Themen rund um Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu begeistern, Kinder und Jugendliche im Kreisgebiet in diesen Bereichen zu fördern. Weitere Informationen zu zdi und unseren Projekten finden Sie unter www.zdi-hsk.de und www.zdi-portal.de