Pressearchiv

Bilder

Katrin Bücker arbeitet bei der Brauerei Veltins als Produktmanagerin. Foto: Annika Pilgrim
Katrin Bücker arbeitet bei der Brauerei Veltins als Produktmanagerin. Foto: Annika Pilgrim(Download )
14.10.2016

Aus dem Sauerland für das Sauerland

Katrin Bücker hat ihr Bachelor- und Masterstudium an der Fachhochschule Meschede absolviert und arbeitet jetzt als Produktmanagerin bei der Brauerei C. & A. Veltins.

Grevenstein / Meschede. Katrin Bücker ist durch und durch Sauerländerin: Sie wohnt in Velmede, hat in Meschede studiert und vermarktet jetzt deutschlandweit eine Sauerländer Biermarke. Als Produktmanagerin ist sie bei der Brauerei Veltins schwerpunktmäßig für das Marketing eines ganz besonderen Produktes zuständig. Das Grevensteiner Original ist die regionale Landbierspezialität der Privatbrauerei. Den Grundstein für ihre Karriere bei der Brauerei legte sie mit ihrem Bachelorstudium „International Management with Engineering“ im Schwerpunkt Medientechnik und dem anschließenden Wirtschaftsmaster.

„Im Produktmanagement beobachten und analysieren wir, wie sich der Biermarkt entwickelt und leiten daraus entsprechende Strategien und Maßnahmen für unsere Produkte ab“, erklärt Katrin Bücker. „Ich bin dabei mit an der strategischen und operativen Markenführung beteiligt.“ Bezogen auf die Hauptaufgabe der 29-Jährigen bedeutet das die Planung und Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen wie zum Beispiel der Schaltung von Plakatwerbung, der Durchführung von Promotion-Aktionen im Handel oder der Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen.

Erste Erfahrungen im Marketing sammelte Katrin Bücker während ihres Bachelorstudiums. „Meine erste Marketingvorlesung hat mich sofort fasziniert und dementsprechend habe ich meine Wahlpflichtmodule in diesem Bereich gewählt.“ Anschließend ließ sie das Thema Marketing nicht mehr los. Es folgten ein Auslandspraktikum bei der Deutsch-Australischen Industrie- und Handelskammer in Sydney und die Bachelorarbeit im Bereich B2B-Marketing bei der Firma Hella in Lippstadt. „Ich wollte im Rahmen meines Masterstudiums aber auch praktische Erfahrungen im Konsumgütermarketing sammeln, da hier die Emotionalität bei der direkten Vermarktung an den Endverbraucher eine größere Rolle spielt.“ Als Katrin Bücker an der Fachhochschule Meschede einen externen Gastvortrag über das Marketing der Brauerei Veltins hörte, war für sie klar: „Die beschriebenen Arbeitsaufgaben fand ich so beeindruckend, dass ich diese und das Unternehmen unbedingt näher kennen lernen wollte.“ Nach einem Praktikum mit integrierter Masterarbeit in der Marketingabteilung der Brauerei Veltins begann Katrin Bücker 2013 direkt eine Traineestelle und wurde anschließend im Produktmanagement übernommen."Das tolle an meiner Arbeit ist die tägliche Herausforderung und Flexibilität. Oft entstehen über den Tag neue Aufgaben und Anforderungen. Kein Tag ist wie der andere und meine Aufgaben sind sehr vielseitig."

Auch die Marke Grevensteiner, die die Velmederin hauptsächlich als Produktmanagerin betreut, bietet spannende Aufgaben. „Das ist schon ein tolles Produkt und auch etwas Besonderes für die Brauerei Veltins.“ Mit dem süffigen Grevensteiner Original habe das Unternehmen laut Katrin Bücker den Nerv der Zeit getroffen. „Grevensteiner hat direkt nach der Markteinführung alle Erwartungen übertroffen und es ist über den Kernmarkt hinaus auch in den Metropolen zu einem szenigen Geheimtipp geworden“, erzählt sie begeistert. „Meine Aufgabe ist es, das Grevensteiner jetzt noch bekannter zu machen.“

Hintergrund:

1824 begann eine kleine Landbrauerei in Grevenstein, Bier nach deutschem Reinheitsgebot zu brauen. Rund 190 Jahre später präsentiert sich hier eine der modernsten Privatbrauereien Europas: Gebraut wird mit einem besonders weichen Quellwasser, das in den Bergen rund um Grevenstein entspringt.

Das Unternehmen wird jetzt in der fünften Generation von der Familie Veltins geführt und beschäftigt etwa 635 Mitarbeiter.

Quelle und weitere Informationen: www.veltins.de