Pressearchiv

10.11.2016

BWL-Masterstudium für Ingenieure

Der weiterbildende Verbundstudiengang „Technische Betriebswirtschaft“ startet wieder ab März – Infoveranstaltung am 18. November

Meschede. Vom Ingenieur zum Wirtschaftsingenieur: Im Sommersemester 2017 startet an der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede wieder der weiterbildende Master-Verbundstudiengang „Technische Betriebswirtschaft“. Am 18. November bietet die Hochschule hierzu eine Informationsveranstaltung an.

Der Studiengang bietet berufstätigen Ingenieuren und Naturwissenschaftlern die Möglichkeit, sich berufsbegleitend zum „Master of Business Administration (MBA)“ weiterzubilden. Der Abschluss ist einem Universitätsabschluss gleichgestellt und berechtigt zur Promotion und zum höheren Dienst in der öffentlichen Verwaltung.

Studienbeginn ist Anfang März, eine Bewerbung ist bis zum 15. Februar möglich. Das Verbundstudium dauert zweieinhalb Jahre und ist ein berufs- und familienbegleitendes Studienangebot: Neben Selbststudienabschnitten finden etwa alle zwei Wochen Präsenzabschnitte an Samstagen statt. Rund zwei Drittel der Inhalte erarbeiten sich die Teilnehmer im Selbststudium.

Studierende erlangen die Kompetenz, Problemstellungen in Unternehmen nicht nur aus technisch-ingenieurwissenschaftlicher, sondern auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht betrachten und beurteilen zu können. Ziel ist insbesondere die Qualifizierung für Managementaufgaben in mittlerer und höherer Führungsebene. Unternehmen können ausgesuchte Mitarbeiter gezielt weiterbilden, parallel zum Beruf, ohne Ausfallzeiten.

Mehr Informationen gibt es am 18. November ab 18 Uhr im Raum 1.1.2. in der Lindenstraße 53. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich in der Hochschule persönlich beraten zu lassen. Eine Terminvereinbarung ist unter 0291 9910-4637 oder unter ilgenstein.anne@fh-swf.de möglich. Weitere Informationen unter: www.fh-swf.de/cms/mba