Pressearchiv

Bilder

Prof. Dr. Ralf Lanwehr Foto: Privat
Prof. Dr. Ralf Lanwehr Foto: Privat(Download )
10.01.2017

Management messbar machen

Neu an der Fachhochschule Südwestfalen in Meschede: Prof. Dr. Ralf Lanwehr

Meschede. Prof. Dr. Ralf Lanwehr forscht und lehrt seit Oktober als Professor für International Management in Meschede. In seiner Forschung verknüpft er die klassische Unternehmensführung mit datengestützten Methoden und modernen Technologien.

„Wir machen Management messbar“, sagt Lanwehr und erklärt dies am Beispiel der Analyse des Führungsverhaltens der Chefs und der Unternehmenskultur. Mit Hilfe von Online-Fragebögen können Mitarbeiter ihr Kooperations- und Führungsverhalten selbst einschätzen. „Die Auswertung erfolgt mit Karten und Methoden, die üblicherweise in der Windkraft eingesetzt werden. Wir können so das Verhalten und etwaige Änderungsvorschläge sichtbar machen“, erklärt der Management-Professor.

Sein Forschungsschwerpunkt liegt im „Balancemanagement“. Dabei geht es darum, gegensätzliche Ziele im Unternehmen zu balancieren, also beispielsweise kurzfristigen Gewinn und langfristige Wettbewerbsfähigkeit. „Es ist wie im Fußball“, erklärt Lanwehr, „viele Trainerwechsel tun in der Regel dem langfristigen Spielkonzept nicht gut“.

Die Analogie zum Fußball kommt nicht von ungefähr. Lanwehr ist mit seinen Konzepten neben klassischen Unternehmen auch im Profifußball der ersten Bundesliga aktiv. Er entwickelte mit seinem Team die künstliche Intelligenz des sogenannten „Footbonaut“ mit, einer 35 Tonnen schweren Ballmaschine. Diese optimiert die Technik von Fußballern. Und er ist aktuell auf Lesereise für sein Buch „Spielfeld Arbeitsplatz“, in dem er als Co-Autor modernes Management anhand von Beispielen aus dem Profifußball erläutert. 

Bis 2016 arbeitete Lanwehr als Prorektor für Forschung an der Business & Information Technology School Iserlohn. Er wechselte bewusst in den Mescheder Fachbereich Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften: „Hier wird interdisziplinär gearbeitet – das liegt mir!“