Pressearchiv

24.05.2017

Zweiter Mescheder Science Slam

Wissenschaftliches Kurzvortragsturnier am 13. Juni in der Fachhochschule Südwestfalen

Meschede. Drei Jahre ist es her, dass sich Dozenten, wissenschaftliche Mitarbeiter und Studenten auf die Bühne der Fachhochschule Südwestfalen gewagt haben, um ihr Programm für den Science Slam zu präsentieren. Nun geht es in die zweite Runde. Am 13. Juni treten neue Wissenschaftler zum zweiten Mescheder Science Slam an.

Bei diesem Kurzvortragsturnier treffen wissenschaftliche Themengebiete auf die Kunst der Worte. Fünf Referenten stellen auf unterhaltsame Art und Weise in jeweils zehn Minuten ihr Forschungs- oder Wissenschaftsthema vor. Zum Schluss entscheidet das Publikum mit seinem Applaus, wer der Sieger ist.

Der Science Slam ist vergleichbar mit einem Poetry Slam. Während es dort um Lyrik geht, stehen beim Science Slam wissenschaftliche Themen im Mittelpunkt. Neben dem Titelverteidiger Prof. Dr. Wolfram Stolp, nehmen in diesem Jahr die Dozenten Marius Olesky und Neil Davie, sowie der Doktorand Tobias Hilber und der studentische Herausforderer Christopher Henke teil. Moderator ist Patrick Feldmann von Radio Sauerland.

Der Science Slam beginnt am 13. Juni um 19 Uhr im Hörsaal 8.1 in der Lindenstraße 53. Der Eintritt beträgt fünf Euro, ein Freigetränk ist inklusive. Die Karten können im Büro des AStA, im Fachbereichssekretariat (Raum 1.2.4) in der Hochschule oder im Tourismusbüro in der Le-Puy-Straße 6-8 erworben werden. Mehr Informationen gibt es unter www.fh-swf.de/science-slam