Pressearchiv

26.07.2017

Neue Geschäftsmodelle im Kontext von Industrie 4.0

Fachhochschule Südwestfalen in Meschede lädt am 13. September zum Forum über Industrie 4.0-Innovationen

Meschede. Am 13. September lädt die Fachhochschule Südwestfalen in Meschede zum Forum „Neue Geschäftsmodelle im Kontext von Industrie 4.0“. Die Veranstaltung dreht sich um Industrie 4.0-Innovationen in Form von Technologie- und Markttrends und richtet sich in erster Linie an Unternehmensvertreter.

Die Innovationsforschung zeigt, dass sich erfolgreiche Innovationen durch die Verbindung von bekannten technischen Trends und erkennbaren Nutzerbedürfnissen auszeichnen“, meint der Programmverantwortliche Prof. Dr. Ewald Mittelstädt. Besonders etablierte Unternehmen seien gefordert, bestehende Geschäftsmodelle auf den Prüfstand zu stellen und Chancen zur Entwicklung transformativer Geschäftsmodelle zu erkennen. Welche Möglichkeiten sie hierfür haben, soll das Forum aufzeigen.

Durch Impulsvorträge und Workshops in Form sogenannter „World Cafés“ wollen die Veranstalter alle Teilnehmer aktiv zu Diskussionen über die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle anregen. Neben einem Einblick in die digitale Transformation der Automobilindustrie durch Vertreter der Firma IBM gibt es Einführungsvorträge und Fallstudien des RKW Kompetenzzentrums und regionaler Unternehmen.

Die Veranstaltung ist Teil des Projekts „Mittelstand 4.0 Südwestfalen“ und findet von 10.00 bis 16.30 Uhr in der Lindenstraße 53 in Meschede statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Mehr Informationen und Anmeldungen unter burghardt.juergen@fh-swf.de

Projekt „Mittelstand 4.0 Südwestfalen“

Das Forum ist Bestandteil des Förderprojektes „Mittelstand 4.0 Südwestfalen“. Ziel dieses aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung geförderten Projekts ist es, Unternehmen der Region für das Thema Industrie 4.0 zu sensibilisieren und Verbundprojekte zu initiieren. Projektpartner sind die Industrie- und Handelskammern der Region mit der Fachhochschule Südwestfalen und der Hochschule Hamm-Lippstadt.