Pressearchiv

07.08.2017

FH beteiligt sich am Programm NRWege ins Studium

Lehrkräfte für Deutschkurse für Menschen mit Flüchtlingshintergrund werden noch gesucht

Iserlohn. Mit knapp 400.000 Euro fördert der Deutsche Akademische Austauschdienst aus Mitteln des Landeswissenschaftsministeriums Deutschkurse für Menschen mit Flüchtlingshintergrund an der Fachhochschule Südwestfalen. Die Sprachkurse sollen die jungen Menschen auf das Studium vorbereiten.

Für die Einschreibung an einer deutschen Hochschule werden Deutschkenntnisse auf einem fortgeschrittenen Niveau vorausgesetzt. Dementsprechend sind Sprachkurse, die gezielt auf einen anerkannten Abschlusstest vorbereiten, zentraler Bestandteil des NRWege-Programms.

Die ersten Sprachkurse starten an der Fachhochschule Südwestfalen an allen Standorten im Herbst dieses Jahres. Grundsätzlich werden pro Jahr zwei Kurse, im Frühjahr und im Herbst, angeboten. Die Sprachkurse dauern drei Monate und finden wöchentlich in einem Umfang von 24 Stunden in der Hochschule statt. Für die Flüchtlinge ist die Teilnahme kostenlos. Lediglich die Kosten für die Abschlussprüfung müssen von den Teilnehmern selbst getragen werden.

Voraussetzung für die Teilnahme an den Sprachkursen ist der Nachweis des Flüchtlingsstatus und der Studierfähigkeit sowie bereits vorhandener Deutschkenntnisse, abhängig vom Niveau des angebotenen Sprachkurses. Für die Durchführung sowie  Vor- und Nachbereitung der Sprachkurse sucht die Fachhochschule noch geeignete Lehrpersonen für die Standorte Iserlohn und Hagen mit Erfahrungen im Deutschunterricht.

Neben den studienvorbereitenden Deutschkursen werden die Teilnehmer auch intensiv über das deutsche Studiensystem beraten. „Betreuung und Beratung sind wesentliche Säulen des Programms“, erklärt Dagmar Perizonius, Leiterin des Akademischen Auslandsamtes an der Fachhochschule  Südwestfalen. Dazu zählen die Studienberatung über Studiengänge an der Fachhochschule Südwestfalen, die Unterstützung beim Anmeldeverfahren zur Überprüfung der Zeugnisse durch uni-assist e.V. sowie ein kostenloser Status als Gasthörerin oder Gasthörer an der Fachhochschule Südwestfalen.

Infos unter www.fh-swf.de/cms/fluechtlinge. Interessenten für eine Lehrtätigkeit melden sich bei Hannah Schabacker, E-Mail: schabacker.hannah@fh-swf.de.