Pressearchiv

Pressemitteilungen aus dem Jahr 1998

21.12.1998

TBW goes New York

Studierende der MFH aus Hagen untersuchten den nordamerikanischen Markt vor Ort

Wie können angehende Wirtschaftsingenieurinnen und -ingenieure die Internationalität ihres Studienganges besser erfahren als durch eine über die deutschen Grenzen hinaus ausgerichtete, praxisbezogene Ausbildung? Aus diesem Grund machte sich, wie auch in den beiden vergangenen Jahren, eine Truppe von 24 Studierenden des Hagener Fachbereichs Technische Betriebswirtschaft der Märkischen Fachhochschule, einer Dozentin und zwei Professoren, unter der Leitung von Professor Dr. Gunther Bamler, auf den Weg in die amerikanische Metropole New York. Aus diesem Grund machte sich, wie auch in den beiden vergangenen Jahren, eine Truppe von 24 Studierenden des Hagener Fachbereichs Technische Betriebswirtschaft der Märkischen Fachhochschule, einer Dozentin und zwei Professoren, unter der Leitung von Professor Dr. Gunther Bamler, auf den Weg in die amerikanische Metropole New York.

18.12.1998

Neue Professoren an der MFH

Zum Wintersemester wurden zwei neue Professoren für die Verbundstudiengänge der Märkischen Fachhochschule berufen. Professor Dr. jur. Manfred Heße vertritt im Verbundstudiengang „Betriebswirtschaft, Studienrichtung Wirtschaftsrecht“ das Lehrgebiet Wirtschaftsprivatrecht, insbesondere Handels- und Gesellschafts- sowie Steuerrecht. Neu im Verbundstudiengang Technische Betriebswirtschaft ist Professor Dr. rer. nat. Waldemar Rohde.

08.12.1998

Sensorsystem ‘Condusens’ entwickelt

Erfolgreiche Kooperation zwischen MFH und Wirtschaft

Dass die Zusammenarbeit zwischen Theorie und Praxis zu fruchtbaren Ergebnissen führen kann, ist bekannt. Jüngstes Beispiel für eine erfolgreiche Kooperation zwischen Hochschule und Unternehmen ist das Sensorsystem ‘Condusens’, eine gemeinsame Entwicklung von Professor Dr. Ulrich Kuipers, Labor für Messtechnik der Märkischen Fachhochschule, und der Achenbach Buschhütten GmbH in Kreuztal.

23.11.1998

Erste MFH-Studierende absolvieren Studienjahr in England

Zum Wintersemester 1998/99 startete am Standort Hagen der erste internationale Studiengang Technische Betriebswirtschaft der Märkischen Fachhochschule.

17.11.1998

Neuer Mitarbeiter für neue Technologie

Neuer Mitarbeiter im Forschungsschwerpunkt „Nanoskalierende Materialien“ der Märkischen Fachhochschule ist seit 01.10.1998 Dipl.-Ing. Christian Roloff.

06.11.1998

Studium vor Ort in New York für Studenten der Technischen Betriebswirtschaft

„Studium vor Ort in New York“ heißt es jetzt für 23 Studierende des Hagener Fachbereichs Technische Betriebswirtschaft der Märkischen Fachhochschule. Sieben Tage lang werden sie im Rahmen einer Exkursion die Weltfinanzmetropole hautnah erleben. Initiiert und organisiert wird die Reise von den beiden MFH-Professoren Dr. Gunther Bamler und Dr. Michael Müller.

24.09.1998

Innovationspreis für beste praxisnahe Hochschularbeit an Forscherteam Hochschule/Wirtschaft

Als beste praxisnahe Hochschularbeit zeichnete die Jury in diesem Jahr ein Gemeinschaftsprojekt des Kunststoffverarbeitungslabors der Märkischen Fachhochschule (MFH), der Bakelite AG, der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) sowie der Iserlohner Kunststoff-Technologie GmbH (ISK) aus.

24.09.1998

IDS-Forschungspreis ging an die Märkische Fachhochschule

Preisträger des diesjährigen Otto-Kienzle-Preises des Industrieverbandes Deutscher Schmieden e.V. (IDS) ist Dipl-Ing. Harald Hermanns vom Labor für Massivumformung der Märkischen Fachhochschule in Iserlohn.

23.09.1998

Deutsch-Britischer Studiengang Technische Betriebswirtschaft offiziell eröffnet

In Anwesenheit von Bürgermeister Wilfried Horn, SIHK-Hauptgeschäftsführer Hans-Peter Rapp-Frick und Kuratoriumsvorsitzendem Dr. Jochen F. Kirchhoff gab heute (23.09.1998) MFH-Rektor Prof. Dr. Michael Teusner im Rahmen der Erstsemestereröffnungsveranstaltung den Startschuß für den ersten internationalen Studiengang der Märkischen Fachhochschule.

16.09.1998

Neues Forschungsprojekt an der Märkischen Fachhochschule: Schadstoffbelastung bei Recyclingprozessen wird untersucht

Schadstoffbelastungen, denen Mitarbeiter bei Recyclingprozessen ausgesetzt sind, untersucht ein neues Forschungsvorhaben der Märkischen Fachhochschule.

14.08.1998

Firma Klefinghaus spendet Märkischer Fachhochschule Handhabungsgerät

Hoch erfreut nahmen heute (14. August 1998) MFH-Rektor Prof. Dr. Michael Teusner und Prof. Dr. Fritz Mehner, Leiter des Labors für Robotik gemeinsam mit Nils Klefinghaus und Marcus Brünjes von der Firma Klefinghaus das neue Handhabungsgerät der Hochschule in Betrieb.

07.08.1998

Auch Männer-Haut hat ein Recht auf Pflege

Erfolgreiche Zusammenarbeit von Wirtschaft und MFH

Auch Männer-Haut hat ein Recht auf Pflege“ dachte sich die Firma Yonisa Cosmetic aus Düsseldorf und beabsichtigte, eine Pflegeserie speziell für den Mann über das Internet anzubieten. Was macht aber nun ein Unternehmen, das eine gute Idee für das Medium Internet hat, aber für eine professionelle Umsetzung dieser Idee Fachleute benötigt? In diesem Fall wandte sich das Unternehmen an den Hagener Fachbereich Technische Betriebswirtschaft der Märkischen Fachhochschule.

03.07.1998

TBW-Studenten haben die Qual der Wahl beim Einstieg ins Berufsleben

MFH bietet Spezialisierung für Wirtschaftsingenieure im SAP-Bereich an


01.07.1998

Fit für das nächste Jahrtausend

MFH erhält neuen Forschungsschwerpunkt „Nanoskalierende Materialien“

Um neue und zukunftsweisende Technologien zur Oberflächenveredelung geht es in dem Forschungsschwerpunkt „Nanoskalierende Materialien“, der jetzt an der Märkischen Fachhochschule errichtet wurde und den das Wissenschaftsministerium in diesem und den kommenden zwei Jahren mit insgesamt DM 360.000 fördert.

25.05.1998

Stiftung Warentest untersuchte Fachhochschulen

Märkische Fachhochschule erhielt Spitzenbeurteilung von ihren Studierenden


15.04.1998

MFH stellt auf Hannover Messe INDUSTRIE aus

Neue Substanz für die Behandlung von HIV-Infektionen entwickelt


07.04.1998

Deutsch-Britischer Studiengang Technische Betriebswirtschaft startet zum Wintersemester

Die Märkische Fachhochschule bietet zum Wintersemester 1998/99 ein Deutsch-Britisches Studium Technische Betriebswirtschaft am Standort Hagen an.

01.04.1998

10 Jahre Märkische Fachhochschule - Großes Sommerfest im Juni

Heute vor 10 Jahren wurde sie als damals jüngstes Hochschulkind des Landes Nordrhein-Westfalen aus der Taufe gehoben: Die Märkische Fachhochschule. „Klein und zukunftsorientiert“, so Ministerin Anke Brunn, sollte ihr besonderes Kennzeichen sein.

02.03.1998

Hagen schneidet im Städtevergleich nicht so gut ab

Märkische Fachhochschule untersucht Image der Städte im Rhein-Ruhr-Gebiet


02.03.1998

MFH plant Einrichtung eines neuen Studiengangs „Angewandte Informatik“

Mit einem neuen Studienangebot im Bereich "Angewandte Informatik" möchte die Märkische Fachhochschule ab Wintersemester 1998/99 zusätzliche Studierende in die Hochschule locken. Die Einrichtung dieses Studiengangs wurde jetzt vom Senat der MFH beschlossen. Dem Wissenschaftsministerium soll in den nächsten Tagen ein entsprechender Antrag zur Genehmigung vorgelegt werden.

20.02.1998

Neues Rasterelektronenmikroskop an der MFH

Modernste Werkstoffanalytik und -prüfung ist jetzt möglich

Zwar verfügte der Fachbereich Physikalische Technik der Märkischen Fachhochschule bereits seit Jahren über ein Rasterelektronenmikroskop (REM), dem neuesten Stand der Technik entsprach dieses Gerät aber längst nicht mehr. Im Rahmen des Hochschulbauförderungsgesetzes stellte die Hochschule daher im Sommer letzten Jahres einen Antrag auf Beschaffung eines modernen REMs, der auch bewilligt wurde.

12.01.1998

Schülerinnen und Schüler in die MFH

Unter diesem Projekttitel startet die Märkische Fachhochschule (MFH) eine Initiative mit dem Ziel, das Interesse der Schülerinnen und Schüler der Region für ein modernes und zukunftsorientiertes Studium an der MFH zu wecken. Als kleine Fachhochschule mit einer überschaubaren Zahl von Studierenden kann die MFH hervorragende Studienmöglichkeiten mit vielfach neugestalteten Laboren, einer guten Betreuungsrelation und einer praxisnahen Ausbildung anbieten. Hinzu kommen gerade eingerichtete bzw. ab dem nächsten Studienjahr 1998/99 startende, interessante Studiengänge.