Pressearchiv

Bilder

Den Abschluss ihres Studiums nach sechs Semestern feierten Studierende der Agrarwirtschaft beim traditionellen Jahresball. Die Bühne der Soester Stadthalle nutzten sie zum Gruppenbild mit Professorinnen und Professoren.
Den Abschluss ihres Studiums nach sechs Semestern feierten Studierende der Agrarwirtschaft beim traditionellen Jahresball. Die Bühne der Soester Stadthalle nutzten sie zum Gruppenbild mit Professorinnen und Professoren.(Download )
04.11.2011

Soester Agrar-Absolventen verabschiedet

Soest. Der Abschluss des Bachelor-Studiums nach sechs Semestern am Fachbereich Agrarwirtschaft der Fachhochschule Südwestfalen in Soest war für rund 70 Studierende Anlass, um gemeinsam mit der Professorenschaft des Fachbereichs im festlichen Rahmen zu feiern.

Bei der Überreichung der Bachelorzeugnisse und -Urkunden in der Soester Stadthalle wies Prof. Dr. Jürgen Braun, Dekan des Fachbereichs, vor rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf die hohe Bedeutung einer guten Ausbildung hin, die man hier bei den Agrariern in Soest bekomme. Der Dekan betonte, dass die Absolventinnen und Absolventen nach wie vor beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt hätten, aber durch das Bachelor-Studium auch für ein Master-Studium bestens gerüstet seien.

Der nun verabschiedete Jahrgang begann vor drei Jahren mit 106 Studierenden und zählte im abgeschlossenen Sommersemester 2011 noch 94 Kommilitonen und Kommilitoninnen. Das Zeugnis erhalten haben insgesamt 29 Studierende bei gutem Notendurchschnitt. Mit einer Absolventenquote von rund einem Drittel in der Regelstudienzeit und einer Abbrecherquote von 10% „können wir zufrieden sein“, meinte der Dekan.

Mit ein Grund dafür, dass hier andere Verhältnisse herrschen als bei den oft kontrovers diskutierten Bachelor- und Master-Abschlüssen an anderen Universitäts- und FH-Standorten liege auch daran, dass es in Soest familiär zuginge und die Studierenden engen Kontakt zu ihren Profs pflegen können. „Überfüllte Hörsäle sind bei uns in Soest eine Seltenheit und dies trotz steigender Studierendenzahlen auch an den anderen Soester Fachbereichen“.

Karin Thielemann-Schulte vom Vorstand des Soester Agrarier-Ehemaligenverbandes Susatia gratulierte den Studierenden zum abgeschlossenen Studium und wies in seiner Ansprache auf das besondere Gemeinsame im Verband hin. Der Verband, der mittlerweile über 2000 Mitglieder zählt und erst kürzlich bei den vor einem Monat begrüßten Erstsemestern wieder knapp 100 neue Mitglieder gewinnen konnte, sei ein wichtiges Netzwerk während und vor allem nach dem Studium, in dem alle wohl aufgehoben seien. Das notwendige Rüstzeug für die Übernahme beruflicher und gesellschaftlicher Verantwortung hätten die Absolventen immer auf guter Basis in Soest erhalten.

Die Jahrgangssprecherin Theresa Große Hellmann wies in ihrem Rückblick auf die schöne Zeit in Soest hin und betonte die breite fachliche Ausrichtung des Studiums und familiäre Atmosphäre.


Kontakt:

Fachhochschule Südwestfalen
Fachbereich Agrarwirtschaft
Lübecker Ring 2
59494 Soest

Tel. 02921/378-211
www.fh-swf.de/fbaw