Recherche

Bilder

Dekan Prof. Dr. Jürgen Braun (rechts) empfing die Studieninteressierten gemeinsam mit Lehrenden, Studierenden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
Dekan Prof. Dr. Jürgen Braun (rechts) empfing die Studieninteressierten gemeinsam mit Lehrenden, Studierenden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.(Download )
„Agrarwirtschaft zum Anfassen“ in den Laboren der Fachhochschule Südwestfalen. Foto: Kohls/FH
„Agrarwirtschaft zum Anfassen“ in den Laboren der Fachhochschule Südwestfalen. Foto: Kohls/FH (Download )
13.04.2015

Studierende halfen Schülern bei der Orientierung

Gute Resonanz auf Schnuppertage Agrarwirtschaft und Frühpädagogik

Soest. Probieren kommt vor Studieren. Deshalb waren jetzt gut 180 Studieninteressierte zur Fachhochschule Südwestfalen gekommen, um sich über den Soester Bachelorstudiengang Agrarwirtschaft zu informieren. Probevorlesungen, Führungen durch die Labore und viele hilfreiche Tipps und Infos aus erster Hand standen auf dem Programm.

„Wer Agrarwirtschaft in Soest studiert, legt den Grundstein für sehr gute berufliche Perspektiven. Denn die Landwirtschaft ist eine Branche mit Zukunft“, stimmte Prof. Dr. Jürgen Braun als Dekan des Fachbereichs Agrarwirtschaft die Gäste zur Begrüßung auf den Schnuppertag ein. Viele der Interessierten streben einen Studienplatz zum Wintersemester 2015/2016 an, einige „Vorausschauende“ sogar erst zum Wintersemester 2016/2017. Die Studienplätze zum Start jedes neuen Jahrgangs sind auf 140 begrenzt und somit heiß begehrt. Denn der Soester Fachbereich Agrarwirtschaft ist bekannt für seine fundierte und breit angelegte Ausbildung. Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs erwerben hier in drei Jahren (6 Semester) ein gutes Fundament mit viel Raum zur persönlichen Schwerpunktsetzung. Aufbauend auf den Bachelorabschluss bietet sich die Möglichkeit der Weiterqualifizierung zum Soester AgrarMaster.

Lehrende, Studierende sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Fachbereich blieben auch beim Schnupperstudium ihrem „familiären Image“ treu. Sie waren jederzeit für persönliche Fragen rund ums Studium zur Stelle. Besonders gefragt waren die Erfahrungen der Studierenden. So brachte der Tag einen Überblick über Inhalte des Bachelorstudiengangs Agrarwirtschaft mit vielen Infos zu Studienplan oder Themen wie „Berufsaussichten einer Agraringenieurin/eines Agraringenieurs“. Probehalber durften Besucherinnen und Besucher Vorlesungen der Fächer Tierernährung, Grundlagen des Pflanzenschutzes sowie Grundlagen der Genetik und Biotechnologie besuchen. Eine Idee, welche Möglichkeiten Absolventinnen und Absolventen haben, lieferten im Anschluss vier ausstellende Unternehmen aus der Agrarbranche. Personalfachleute, darunter Soester Absolventen, beantworteten gezielt Fragen zu Berufseinstieg, Anforderungen, Firmenpraktikum und vielem mehr.

Einen Tag zuvor stellte das Wissenschaftliche Zentrum Frühpädagogik (WZF) den Präsenzstudiengang Frühpädagogik im Rahmen eines Schnuppertags vor. Gut 40 Studieninteressierte nutzten die Gelegenheit, Inhalte des Bachelorstudiengangs in Schnuppervorlesungen und individuellen Beratungsgesprächen kennenzulernen.

www.fh-swf.de/fbaw
www.fh-swf.de/vfp