Fabian Pingel, Maschinenbau (Dipl. Ing.)

Warum haben Sie sich für die FH Südwestfalen entschieden?
Nach dem Abitur war mir klar, dass meine Stärken im technischen Bereich und dort auch eher in der Praxis als in der Theorie liegen. Daher entschied ich mich, eine Ausbildung zum technischen Zeichner zu machen. Über einen Freund erfuhr ich, dass man an der FH Südwestfalen in Iserlohn auch ausbildungsbegleitend studieren kann – und dass das machbar ist. Um meine Chancen auf einen wirklich guten Job zu erhöhen, entschied ich mich, diesen Weg auch einzuschlagen.

War es eine gute Entscheidung?
Auf jeden Fall! Das Studium war Gold wert. Ein Jahr nach meinen Abschluss bereitete die Wirtschaftskrise einigen Bekannten, trotz teilweise sehr guter Abschlüsse, Schwierigkeiten, ins Berufsleben einzusteigen. Ich hingegen war ja schon eingestiegen. Denn ich hatte mich bereits während meiner Ausbildung gut vernetzt und wurde von meinem Unternehmen direkt übernommen.

Was haben Sie im Studium gelernt und wenden es heute im Berufsleben an?
Im Studium habe ich in erster Linie gelernt, mich zu organisieren und Situationen gut einschätzen zu können. Ich weiß jetzt genau, wann es sich lohnt, sich selbst in ein Thema einzuarbeiten und wann ich besser einen Experten um Rat fragen sollte.

An welche Momente im Studium denken Sie heute noch besonders gerne zurück?
Ich freue mich heute noch über die Kontakte, die ich im Studium geknüpft habe. Viele der ehemaligen Kommilitonen laufen mir im beruflichen Kontext über den Weg. Mit anderen fahre ich regelmäßig zu Burger King oder Mc Donald’s – genau wie früher in den Pausen zwischen den Vorlesungen.

Was wünschen Sie der Fachhochschule für die Zukunft?
Für mich war das Studium ein rundes Paket. Deshalb möchte ich, dass die Fachhochschule so weiter macht wie bisher. Ich war so zufrieden, dass ich nach dem Diplom in Maschinenbau sogar noch einen MBA in Technischer Betriebswirtschaft in Hagen gemacht habe.

Steckbrief

Name: Fabian Pingel
Studienfach: Maschinenbau
Studienort: Iserlohn
Abschlussjahr: 2008
Abschluss: Diplom Ingenieur
Erster Job: Mitarbeiter in der Forschung bei der Seissenschmidt AG
Jetzige Position: Leiter Innovationsmanagement bei der Seissenschmidt AG

Zurück zur Übersicht