Doppelt hält besser: Vom Bachelor an der Fachhochschule an das Berufskolleg als Lehrkraft

Sie möchten neben Ihrem Ingenieursstudium noch eine bildungswissenschaftliche Ausbildung genießen?

Sie möchten einen Master of Education machen?

Wie wäre es mit einem Masterstudium für das Lehramt nach Ihrem Bachelor?

Die FH Südwestfalen ermöglicht es, Studierende des Studienganges Elektrotechnik (B.Eng.) und des Verbundstudienganges Elektrotechnik (B.Eng.) auf ein Masterstudium für Lehramt an einer der kooperierenden Universitäten vorzubereiten. Ziel des Lehramtsprojektes ist es, den Studierenden durch die Belegung von fachdidaktischen und bildungswissenschaftlichen Zusatzmodulen einen barrierefreien Zugang zu der Bergischen Universität Wuppertal oder Universität Siegen zu schaffen.

Neben fachdidaktischen Veranstaltungen, in denen die allgemeinen Grundlagen, aber auch Methoden, Mediendidaktik oder pädagogische Diagnostik gelehrt werden, besuchen die Teilnehmer eine bildungswissenschaftliche Veranstaltung, um einen ersten Einblick in die Erziehungswissenschaft zu erhalten. Die Teilnehmer werden im Rahmen des Projektes ein 5-wöchiges Orientierungspraktikum an einem Berufskolleg absolvieren, welches durch ein Begleitseminar betreut wird.

So läuft die Ausbildung zur Lehrkraft am Berufskolleg mit dem Projekt ab:

Folgende Kombinationsmöglichkeiten gibt es derzeit:

Kooperierende UniversitätFachkombinationen an der UniversitätWeitere Informationen
Bergische Universität WuppertalElektrotechnik & Automatisierungstechnik

Elektrotechnik & Energietechnik

Verbundstudium:
Elektrotechnik & Automatisierungstechnik
Projekt „Aufbau eines Zentrums für gewerblich technische Lehrerbildung und Betriebspädagogik“
Universität SiegenElektrotechnik & technische InformatikProjekt „Agora - Wir bringen Ideen zusammen: Kooperative BK-Studiengänge mit Schwerpunkt MINT“

Voraussetzungen für ein Lehramtsstudium an der Universität durch dieses Projekt:
  • Studium der Elektrotechnik (ELA) mit Vertiefung Automation oder Energie oder Verbundstudium Elektrotechnik
  • Belegung der fachdidaktischen und bildungswissenschaftlichen Zusatzmodule
  • Absolvierung eines 5-wöchigen Orientierungspraktikums an einer Berufsschule
  • Wahl folgender Wahlpflichtfächer:
    • Elektrotechnik (ELA) mit Vertiefung Automation: EMV und Objektorientierte Programmierung
    • Elektrotechnik (ELA) mit Vertiefung Energie: Regnerative Energien 2
    • Verbundstudiengang Elektrotechnik: Robotik oder Spezielle Gebiete der Automatisierung

Folgende Veranstaltungen werden im Semester angeboten:
  • Genese der beruflichen Fachdidaktik
  • Einführung in die Lernfelddidaktik
  • Spezielle Methoden im berufsbildenden Unterricht*
  • Multimediale Lernarrangements in der beruflichen Bildung*
  • Leistungsmessung und pädagogische Diagnostik*
  • Einführung in die Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Berufs- und Wirtschaftspädagogik
  • Lehrerinnen und Lehrer am Berufskolleg
  • Begleitseminar zum Orientierungspraktikum

*Diese Veranstaltungen können für Interessenten an einem Studium an der Bergischen Universität Wuppertal optional besucht und im Masterstudium angerechnet werden. Damit reduziert sich der Workload im bildungswissenschaftliche Bereich.

Die genauen Termine finden Sie unter folgendem Link.