Der Dekan im Interview

Seit dem 1. September 2015 ist Professor Dr. Manfred Heße Dekan unseres Hagener Fachbereichs Technische Betriebswirtschaft. Wofür er sich stark macht und warum er sich mutige Studierende wünscht, lesen Sie im folgenden Interview.

Wie lange sind Sie bereits an der Fachhochschule Südwestfalen?

„Seit 1998“

Welche Fächer unterrichten Sie als Professor?

„Wirtschaftsrecht. Genauer: Gesellschaftsrecht, Wettbewerbsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz und Steuerrecht.“

Was gefällt Ihnen an der Fachhochschule Südwestfalen?

„Unsere Struktur. Wir sind ein Zusammenschluss aus Standorten mit eigener Kultur und eigenem Selbstverständnis. Trotzdem wächst die Hochschule zusammen. Wir planen und diskutieren gemeinsam, darin liegt eine große Chance. Wenn wir diese nutzen, können wir hier in der Region Angebote machen, die jeder Standort für sich vielleicht nicht machen könnte.“

Was gefällt Ihnen an Ihrem Fachbereich?

„Ganz klar: die Interdisziplinarität. Wir haben unterschiedliche Fachgruppen, die hervorragend zusammenarbeiten und gemeinsam gute Studiengänge anbieten. Unsere Einzigartigkeit besteht in der Verknüpfung unserer Kompetenzen. Das ist unserer Qualität.“

Was gefällt Ihnen am Standort Hagen?

„Wir haben Tradition und sind in der Region verankert und vernetzt. Wir arbeiten für die Region, bilden Absolventen für diese Region aus. Dafür bekommen wir im Gegenzug viel zurück. Wirtschaft und Politik wissen, was sie an uns haben. Außerdem gefällt mir die Verbundenheit unserer Ehemaligen. Sie sind sehr aktiv und daran interessiert, den Kontakt zu halten. Auch damit prägen sie unseren Standort.“

Worin sehen Sie Ihre Aufgabe als Dekan?

„Einen Teil meiner Aufgabe macht natürlich die Verwaltungsarbeit aus. Diese Arbeit ist wichtig. Aber so wichtig sie auch ist, gibt es natürlich andere Herausforderungen, die meine Arbeit prägen: Ich möchte mit allen Angehörigen des Fachbereichs daran arbeiten, dass unser Angebot interessant und zeitgemäß bleibt. Wir müssen Augen und Ohren offen halten und permanent darauf ausgerichtet sein, auf aktuelle Entwicklungen reagieren zu können. Wir müssen bereit sein, Studienangebot, Studieninhalte sowie Lehr- und Lernformen wenn nötig anzupassen. Dabei dürfen wir unsere Stärke aber nicht aus den Augen verlieren. Und die liegt – wie bereits betont – in der Interdisziplinarität.“

Was raten Sie Ihren Studierenden für ein erfolgreiches Studium an unserer Hochschule?

„Wir als Fachbereich sind in der Pflicht, ein hochwertiges und attraktives Studium anzubieten. Dieses Angebot müssen sich die Studierenden aber auch abholen. Wer die Sache mit Interesse, Engagement und Spaß angeht, der wird Erfolg haben. Und wenn es doch einmal Probleme gibt, haben wir beispielsweise mit dem Studierendencoaching und unseren Tutorien Angebote, mit denen wir unter die Arme greifen können. Wir können Sie aber nicht ins Ziel tragen. Studieren Sie mit Leidenschaft und dem Willen, es zu schaffen. Übernehmen Sie die Verantwortung für Ihre Ziele. Das ist übrigens auch eine ganz wichtige Qualifikation für das Berufsleben.“

Welche Tipps können Sie den Studierenden Ihres Fachbereichs sonst noch für den Einstieg ins Berufsleben geben?

„Haben Sie keine Angst vor neuen Herausforderungen. Sie haben bei uns im Studium gelernt, neue Aufgaben zu meistern. Glauben Sie an Ihre Stärken!"

Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf?

„Wir haben die Möglichkeit, positiven Einfluss auf die Entwicklung junger Menschen zu nehmen. Das ist doch phantastisch. Ein Beispiel: Wenn jemand zu Beginn seines Studiums vielleicht ein paar Probleme hat, diese dann aber in den Griff bekommt und schließlich eine wirklich gelungene Abschlussarbeit abliefert, kann ich mich sehr darüber freuen.“

Prof. Dr. Manfred Heße ist seit September 2015 Dekan des Fachbereichs Technische Betriebswirtschaft.