Lernsituation

Der Standort Hagen

Zwischen Modernität und Tradition

Modernität und Tradition Hand in Hand – für die Fachhochschule Südwestfalen und gerade für ihren Standort Hagen gilt genau diese Devise. Denn zum einen ist die Fachhochschule Südwestfalen mit dem Gründungsjahr 2002 eine junge Hochschule, zum anderen reicht ihre Geschichte bis weit ins 19. Jahrhundert zurück. Bereits 1824 wurde in Hagen die Lehranstalt für Technik gegründet. Sie war die erste von etlichen Vorgängereinrichtungen der Fachhochschule Südwestfalen und damit die Keimzelle unserer Hochschule.

Zwischen den Besten

Etwa 2800 Studierende sind derzeit am Standort Hagen mit den beiden Fachbereichen Technische Betriebswirtschaft sowie Elektrotechnik und Informationstechnik eingeschrieben. Sie schätzen den Ruf des Standorts, ein starkes Fundament für eine erfolgreiche berufliche Zukunft zu legen. Wer sich für ein Studium bei uns entscheidet, der bekommt eine maßgeschneiderte Ausbildung in kleinen Gruppen, hochmodernen Laboren und direktem Draht zur heimischen Wirtschaft. All diese Faktoren erschließen wertvolle Vorteile auf dem Arbeitsmarkt.

Zwischen Hengsteysee und Harkortsee

Und die Stadt Hagen? Die hat das alte, verkrustete Image einer grauen Industriestadt längst abgelegt. Geradezu beispielhaft ist es gelungen, das Profil als Zentrum für Kultur und Bildung mit darüber hinaus vorzüglichen Einkaufsmöglichkeiten zu schärfen. Hagen hat Charme, Hagen hat sich zu einer bedeutenden Drehscheibe Südwestfalens entwickelt und sich dabei ein Charakteristikum bewahrt, das spätestens beim zweiten Blick unverkennbar ist: Mit seiner Lage inmitten der Natur und einer zu fast 50 Prozent bewaldeten Stadtfläche gilt Hagen als „grünste Großstadt in Nordrhein-Westfalen“. Und wem Wälder allein nicht reichen, der findet in Hagen auch Wasser – und zwar reichlich. Die beiden landschaftlich reizvollen Ruhrseen Hengsteysee und Harkortsee sind als Eldorado für Segler, Windsurfer, Kanuten und Ruderer ein Begriff. Und wer hätte gedacht, dass Hagen fast 400 Kilometer Fließgewässer durchziehen?

Zwischen Sauerland und Ruhrgebiet

Und dann ist da noch die Lage Hagens an der Schnittstelle von Sauerland und den Metropolen des Ruhrgebiets. So sind beispielsweise die idyllischen Stauseen des Sauerlands ebenso schnell erreicht wie die pulsierenden Ruhrgebiets-Innenstädte. Damit erschließt sich ein Spektrum der Freizeitgestaltung, das größer kaum sein könnte.

FH SWF Hagen
FH SWF Hagen Hörsaal
FH SWF Hagen
FH SWF Hagen
FH SWF Hagen