Prof. Dr. rer. nat. Helmut Fobbe

Beruflicher Werdegang

1977Allgemeine Hochschulreife
1977 - 1982Studium der Chemie an der Universität Dortmund, Abschluss als Diplom-Chemiker mit der Diplomarbeit "Stannylenoid-Reaktionen SPh-substituierter Distannane mit Aldehyden und Diarylketonen"
1982 - 1985Studentische Hilfskraft, wissenschaftliche Hilfskraft und wissenschaftlicher Angestellter im Institut für Organische Chemie an der Universität Dortmund
1985Promotion zum Dr. rer. nat. mit der Dissertation "Zur Reaktion von Distannanen mit Heteroatom-Doppelbindungssystemen"
1985 - 1992Sachbearbeiter, ab 1990 Gruppenleiter bei der BASF Lacke und Farben AG (heute BASF Coatings AG) in Münster-Hiltrup. Arbeitsgebiete:
  • 1985 - 1987: Synthese von Bindemitteln für die kathodische Elektrotauchlackierung (KTL)
  • 1987 - 1990: Formulierung von kathodischen Elektrotauchlacken für die KFZ-Grundierung
  • 1990 - 1992: Formulierung von kathodischen und anodischen Elektrotauchlacken für die Allgemeine Industrie
Mitarbeit in verschiedenen internen Projekten der BASF Lacke und Farben AG zur Entwicklung von Elektrotauchlacken für spezielle Anwendungen.
seit 1992Professor für Oberflächentechnik und Chemie an der Märkischen Fachhochschule Iserlohn, heute: Fachhochschule Südwestfalen.

Lehrgebiet: Chemie, Oberflächentechnik

Arbeitsgebiete, Forschung und Entwicklung

  • Elektrotauchlacke und -lackierungen
  • Chemische Nanotechnologie, insbesondere Sol-Gel-Technik