Prof. Dr.-Ing. Fritz Mehner

Robot Virtual Factory

Das Projekt RVF - Robot Virtual Factory - hat die stufenweise Entwicklung eines Simulationswerkzeuges für Industrieroboter und Fertigungsumgebungen zum Ziel. Das Projekt wird als Open-Source-Lösung umgesetzt und basiert auf einer Reihe frei verfügbaren Bibliotheken und Werkzeuge, die zum Teil speziell dafür entwickelt werden.

Einsatzgebiete sind die Ausbildung im Bereich Robotik und Automatisierungstechnik (Roboterprogrammierung, Kinematik) und im Bereich Informatik (kinematische Algorithmen, Software-Konstruktion, Compiler und Interpreter). Durch die Quelloffenheit wird sich das System auch als Testumgebung für Steuerungsalgorithmen eignen.

Die graphischen Oberfläche mittels OpenGL und der Qt-Bibliothek realisiert. Die Kollisionserkennung bewegter Objekte ist möglich. Die kinematischen Berechnungen werden auf der Grundlage einer speziell entwickelten Bibliothek implementiert, die auch Geschwindigkeiten und Beschleunigungen bewegter Teile exakt ermitteln kann.

Geplant sind eine generische Robotersteuerung, die über eine Zwischencode-Schnittstelle verfügt und über einen integrierten Interpreter scripting-fähig sein wird. Spätere Erweiterungen sehen die Integration von Aktorik und Sensorik, Arbeitsraumanalysen und Aufstellungsoptimierung vor. Das Exponat gibt Einblicke in ein laufendes Entwicklungsprojekt.