Prof. Dr. rer. nat. Eckhard Rikowski

Zur Person

1989 Allgemeine Hochschulreife
1989 – 1994 Studium der Chemie an der Universität-GH Paderborn, Abschluss als Diplom-Chemiker
1992 Studentische Hilfskraft an der Universität-GH Paderborn im FB Chemie und Chemietechnik
1994 Studienabschluss als Diplom-Chemiker an der Universität-GH Paderborn
1994 - 1997 Studentische Hilfskraft, wissenschaftliche Hilfskraft und wissenschaftlicher Angestellter an der Universität-GH Paderborn
1997 Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität-GH Paderborn mit der Dissertation "Gerüstumlagerungen bei Silsesquioxanen"
1998Post-Graduierten-Zertifikat "Management-Trainee für Naturwissenschaftler"
1998 – 2001Wissenschaftlicher Angestellter am GKSS Forschungszentrum GmbH in Geesthacht (Institut für Chemie, Abteilung Trenn- und Umwelttechnik)
Arbeitsgebiete: Entwicklung von anorganisch-organischen Hybrid- und Nanomaterialien für die Membranentwicklung, DMFC-Membranen
2001 – 2006 Wissenschaftlicher Angestellter an der Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung (BAM) in Berlin
Arbeitsgebiete: Entwicklung von Hybrid- und Nanomaterialien, Untersuchung historischer Gläser und Glasmalfarben, Qualitätsmanagement
2006 – 2010 Geschäftsführer / Koordinator des Forschungsschwerpunkts "Nanomaterialien – Innovation durch molekulare Konzepte" an der TU Darmstadt
seit 2011 Professor für Chemie und Nanotechnologie an der Fachhochschule Südwestfalen