Präsenzstudium des Fachbereichs Informatik und Naturwissenschaften

Das Präsenzstudium stellt die klassische Form des Studierens dar. Das Lernen und Lehren spielt sich zum Großteil in der Hochschule ab, wobei Vorlesungen, Seminare, Praktika, Übungen und Sprechstunden in der Regel von montags bis freitags stattfinden. Der Anteil der Lehrinhalte, die als Selbststudium erarbeitet werden, ist bei einem Präsenzstudium geringer als bei einem berufs- oder ausbildungsbegleitendem Verbundstudium .

Der Fachbereich Informatik und Naturwissenschaften bietet die Bachelor- Präsenzstudiengänge „Informatik “, „Bio- und Nanotechnologien “ sowie in Kooperation mit dem Fachbereich Maschinenbau den interdisziplinären Studiengang "Werkstoffe und Oberflächen " an.

Die Regelstudienzeit beträgt jeweils 3 Studienjahre (6 Studiensemester). Die Studierenden können ein freiwilliges Praxissemester absolvieren. In diesem Fall beträgt die Regelstudienzeit 3,5 Studienjahre (7 Semester). Für die erfolgreiche Durchführung eines Praxissemesters werden zusätzlich 30 ECTS-Punkte vergeben.