Prof. Dr.-Ing. Bernd Bartunek

Labor für Strömungslehre

K-Gebäude
Raum K-113

Ansprechpartner:

G. Schwarz

Laborausstattung

Das Labor für Strömungslehre verfügt unter anderem über folgende Einrichtungen:

  • Diverse Messgeräte zur Ermittlung von Druck, Temperatur und Feuchte
  • Aufbau zur Darstellung der Gleichung von BERNOULLI
  • Anlage zur Ermittlung der Rohrreibungszahl LAMBDA
  • Rohrleitungsaufbau zur Ermittlung der kritischen REYNOLDSZAHL
  • Anlage zur Ermittlung von Widerstandsbeiwerten von Krümmern und Ventilen
  • Anlage zur Messung von Volumenströmen mit Normblenden
  • Luftmessstrecke zur Ermittlung eines turbulenten Geschwindigkeitsprofils mittels PRANDTL´schem Staurohr

Lehre

Im Rahmen der Lehrveranstaltungen wird im Labor das Praktikum Strömungslehre für Studierende der Studienrichtungen Fertigungstechnik, Mechatronik, Automotive und Produktentwicklung / Konstruktion des Fachbereiches Maschinenbau als Pflichtveranstaltung angeboten. Die erfolgreiche Teilnahme ist Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung im Fach Strömungslehre. Als Ergänzung zu den Versuchen werden den Studenten Übungsaufgaben mit Bezug zum Praktikum angeboten.

Folgende Versuche werden im Rahmen des Praktikums durchgeführt:

  • Ermittlung des barometrischen Druckes
  • Luftfeuchte-Messung und Bestimmung der Luftdichte
  • Messung von Drücken mittels Schrägrohrmanometer
  • Rohrströmung mit Reibung
  • Druckverluste in Rohrleitungen bei verschiedenen Medien / Rohrreibungszahl, laminare und turbulente Strömung
  • Geschwindigkeitsprofil in einem Kreisrohr / Bestimmung des Volumenstroms / Normblenden-Messung
  • Kennwerte von Rohreinbauten und Umlenkungen

Beispiel aus der Strömungslehre - Geschwindigkeitsprofile in einem Kreisrohr bei laminarer und bei turbulenter Strömung:

Ermittlung von Geschwindigkeitsprofilen mit dem Prandtl`schen Staurohr

Verschiedene Drücke in der Strömung - Messung mit dem Prandtlrohr

Das Prandtl`sche Staurohr vereinigt Piezometer (Stat. Druck) und Pitotrohr (Gesamtdruck)

Guten Tag

Strömung an einem Tragflügelprofil

Geschwindigkeitsprofil im Kreisrohr, Ermittlung mittels Prandtl-Rohr und Mikromanometer

Flügelrad-Anemometer

Schrägrohrmanometer zur Messung kleiner Drücke