Prof. Dr.-Ing. Bernd Bartunek

Zur Person

Prof. Dr.-Ing. Bernd Bartunek ist am 29.10.1958 in Düsseldorf geboren. Nach dem Abitur nahm er 1977 das Maschinenbaustudium an der RWTH Aachen mit dem Schwerpunkt „Grundlagen des Maschinenbaus“ auf. Während des Studiums arbeitete er vier Jahre am Institut für Angewandte Thermodynamik im Bereich Brennverfahrensentwicklung. Seit dem Abschluss seines Studiums in 1984 war er in verschiedenen Positionen des Entwicklungsbereichs der Motorentechnik tätig:

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Angewandte Thermodynamik der RWTH Aachen bei Prof. Dr. techn. Franz Pischinger
  • Im Rahmen seiner Tätigkeit für die FEV Motorentechnik GmbH & Co. KG war er zunächst als Projektingenieur, später als Gruppenleiter für den Bereich der Motorenentwicklung für alternative Kraftstoffe verantwortlich.
  • Manger, Engine Development für das amerikanische Unternehmen FEV Engine Technology Inc, Auburn Hills, Michigan, USA
  • Vice President Westport Europe, für das kanadischen Technologieunternehmen Westport Innovations Inc, Vancouver, British Columbia und Geschäftsführer der Westport Germany GmbH, Dortmund
  • Geschäftsführer der GVH Gesellschaft für Verbrennungsmotoren und Hybridantrieb mbH, Dortmund

Wissenschaftlich-technisches Tätigkeitsumfeld

  • Im Rahmen der Tätigkeit für die FEV Motorentechnik GmbH & Co. KG und deren amerikanische Tochtergesellschaft FEV Engine Technology, Inc. über einen Zeitraum von zehn Jahren fachliche & organisatorische Betreuung verschiedener mehrjähriger Entwicklungsprogramme mit europäischen und amerikanoischen internationalen Motoren- und Fahrzeugherstellern u.a. mit der US-Umweltbehörde EPA (Environmental Protection Agency), dem US-DOE (Department of Energy), sowie der kalifornischen CARB (California Air Resources Board) und CEC (California Energy Commission) im Bereich dieselmotorischer und alternativer Motorbrennverfahren bzw. hybrider Antriebskonzepte.
  • Als Projekt Manager im Rahmen des amerikanischen Programms PNGV (Partnership for the Next Generation of Vehicles) verantwortlich für die FEV-Aufgabenbereiche der Motorenentwicklung für einen hochaufgeladenen 1,2 Liter 4-Zylinder DI-Dieselmotor zum Einbau in das P2000-Hybridfahrzeug der Ford Motor Company.
  • Für GVH mbH und Westport Germany GmbH bzw. Westport Innovations, Inc., Leiter für Forschungs- & Entwicklungsprojekte im Bereich der HPDI & DING-Technologie bezüglich Motorbrennverfahren sowie relevanter Motorkomponenten für direkteinspritzende Erdgasmotoren; u.a. in Verbundprojekten mit Ruhrgas & RWE, dem BMU, der Bundesumweltstiftung und verschiedenen Motorenherstellern.
  • Entwicklung direktgetriebener Piezo-Injektoren für die Verwendung in direktein-spritzenden Wasserstoffmotoren im Rahmen von Forschungsaktivitäten mit unter-schiedlichen Fahrzeugherstellern.
  • Technisch-organisatorische Begleitung von Entwicklungsvorhaben für Dieselmotoren mit Abgasnachbehandlungssystemen wie auch Flüssiggasmotoren.
  • Entwicklung von Motorprüfstandstechnik inkl. Steuerungs- und Überwachungs-einrichtungen für automatisierten Betrieb zur Komponentenerprobung.