Labor Mikrocomputertechnik

Im Praktikum Mikrocomputertechnik werden die Studierenden verschiedene Programmieraufgaben durchführen.

Hierzu wird eine portable Version der Eclipse-Umgebung zur Verfügung gestellt. Portabl bedeutet hierbei, dass nur die einzelnen Zip-Pakete (je nach gewünschtem Funktionsumfang) in einem Ordner entpackt werden müssen; es ist keine weitere Installation nötig.

Die Pakete beinhalten:

  • Eclipse-Basissystem (eclipse-Mars-base-*)
  • bei Bedarf: Java-Runtime (eclipse-Mars-jre-*)
  • gcc-Compiler für
    • x86: Ausführung im command-Prompt unter Windows (eclipse-Mars-mingw-*)
    • Atmel-AVR: u.a. Ausführung auf dem NIBO2-Roboter, dem Arduino MEGA2560, und dem Zumo32u4; alle gängigen AVR-Typen werden unterstützt.(eclipse-Mars-avr-*)
    • Raspberry-Pi (eclipse-Mars-rpi-*)

Sowohl Eclipse als auf gcc sind Freeware!

Alle Komponenten zusammen erfordern entpackt ca. 2 GiB Speicherplatz. Der Download ist über sciebo möglich (Download-Link). Des Weiteren besteht während des Praktikums die Möglichkeit, sich die Dateien auf einen USB-Stick zu kopieren.

Nach einführenden Programmieraufgaben wird danach als Projekt eine Anwendung für einen NIBO2-Roboter oder einen ZUMO-Roboter programmiert. Hierbei bearbeiten Gruppen von Studierenden verschiedene Teilaufgaben der gesamten Anwendung. Zum Ende des Praktikums sollen dann alle Teilaufgaben zusammen die fertige Anwendung ergeben.

Roboter NIBO2 (c) NICAI Systems

Bild (c) NICAI Systems www.nicai-systems.com