Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Hannibal

Zur Person

Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Hannibal ist am 19.04.1959 in Steinheim in Westfalen geboren. Nach dem Abitur folgte ein zweijähriger Wehrdienst mit der Ausbildung zum Leutnant der Reserve. Im Anschluss daran nahm er 1980 das Maschinenbaustudium an der Universität Hannover auf. Während des Studium mit dem Schwerpunkt der Konstruktionstechnik und Verbrennungsmotoren arbeitete er an den Instituten für Maschinenelemente in der Studentenausbildung, am Institut für Verbrennungsmotoren an Forschungsprojekten an Motorenprüfständen und am Institut für Strömungsmaschinen an Turboladern. 1984 verbrachte er ein Auslandssemester in Kanada und wirkte an einem Forschungsprojekt zum Hochgeschwindigkeitsfräsen in Aluminium mit.

1986 ging Prof. Hannibal nach der Ausbildung zum Diplom-Ingenieur als Konstrukteur zur Fa. Audi nach Neckarsulm und war in die Achtzylinder-Entwicklung involviert. Während dieser Industrietätigkeit promovierte Prof. Hannibal an der Universität Stuttgart am Lehrstuhl für Verbrennungsmotoren unter der damaligen Leitung von Herrn Prof. Dr.-Ing. U. Essers in der Thematik der Ventilsteuerungen von Verbrennungsmotoren. Diese konstruktionssystematische Dissertation hat den Titel „Vergleichende Untersuchung verschiedener variabler Ventilsteuerungen an Serien-Ottomotoren“. Als Gruppenleiter war er für die Weiterentwicklung der Mehrventiltechnologie und für die technische Berechung in der Motorenkonstruktion verantwortlich.

Als Leiter Technische Berechnung Neckarsulm verließ er 1995 das Unternehmen Audi und folgte dem Ruf an die Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn (ehemalig: Märkische Fachhochschule Iserlohn). Dort vertritt er das Lehrgebiet der Konstruktionslehre und der CAD-Ausbildung. Seit 2006 wird von ihm in der Fachrichtung Automotive die Lehrveranstaltung Automobilaufbau/Karosserie angeboten.

Prof. Hannibal war zeitweise Geschäftsführer des Fördervereins der Fachhochschule Südwestfalen und zeitweise Mitglied des Senats. Seit 1995 ist er Mitinhaber des Ingenieurbüro Böckmann Hannibal und seit 2003 führt er zusammen mit Prof. Flierl von der Technischen Universität Kaiserslautern das Unternehmen enTec CONSULTING GmbH in Hemer. Dieses Unternehmen ist auf die Entwicklung und Vermarktung von innovativen Systemkomponenten für Verbrennungsmotoren spezialisiert und fördert die Kooperation zwischen Hochschule und Wirtschaft.

Für die Interessen des Studiengangs Automotive steht Professor Hannibal als Studiengangssprecher zur Verfügung.