Labor für Werkstoffkunde - und prüfung

Das Labor für Werkstoffkunde und -prüfung befindet sich am Standort Iserlohn der Fachhochschule Südwestfalen. Hauptsächlich dient das Labor der praktischen Ausbildung von Studierenden im Bereich der Werkstoffprüfung aus dem Fachbereich Maschinenbau. Aber auch Studierende des Studiengangs Bio- und Nanotechnologien, aus dem Fachbereich Informatik und Naturwissenschaften, werden hier ausgebildet. Die Leitung unterliegt Herrn Prof. Dr.-Ing. Franz Wendl.

Lehre

Anhand von praktischen Versuchen lernen Studierende der Präsenz- und Verbundstudiengänge des Fachbereichs Maschinenbau, ergänzend zur theoretischen Ausbildung durch die Vorlesung, die Grundlagen der Werkstoffkunde und Werkstoffprüfung. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, Versuche für Abschluss- und Projektarbeiten durchzuführen.

Das Labor für Werkstoffkunde arbeitet eng mit dem Institut für Umformtechnik der mittelständischen Wirtschaft (IFU) in Lüdenscheid zusammen. Die gegenseitige Unterstützung in Fragen der Werkstoffprüfung und Werkstoffanalyse steht hierbei im Vordergrund.

Laborausstattung

  • Pendelschlagwerk
  • Dilatometer
  • Zugprüfmaschine
  • Erichsen-Blechprüfmaschine
  • Spektralanalyse-Gerät
  • Härteprüfer (nach Brinell, Vickers und Rockwell)

Bildergalerie Labor für Werkstoffkunde - und prüfung