Prof. Dr. Bernd M. Filz

Prof. Dr. Filz führt z. Zt. Forschungen zu dem Thema "Authentisch Führen" durch:

Die Anforderungen an Führungskräfte werden durch zahlreiche Veränderungen, wie bspw. Führen von internationalen Projektteams, Führen von virtuellen Teams (Führen aus der Ferne) und Führen in turbulenten Zeiten, größer. Auch die Vielzahl von Veränderungsprojekten und die Veränderungsgeschwindigkeit in den Organisationen fordert die Führungskräfte heraus.

Unter anderem werden hohe Erwartungen an die Glaubwürdigkeit, Berechenbarkeit und Integrität der Führungskräfte gestellt. In Wissenschaft und Praxis setzt sich die Erkenntnis durch, dass eine glaubwürdige und berechenbare Führung die Entwicklung der eigenen Führungspersönlichkeit voraussetzt. Eine Führungskraft, die den Anforderungen der heutigen Zeit gerecht werden will, soll dementsprechend an der eigenen Person gearbeitet haben. In diesem Zusammenhang gewinnt der Aspekt der Authentizität einer Führungskraft eine große Bedeutung.

Der Fokus liegt auf einer sinn- und werteorientierten Führung auf den Ebenen Selbstführung, Mitarbeiterführung und Unternehmensführung. Auf der Ebene der Selbstführung geht es um die Sinnfindung in der Arbeit, die ohne eine Sinnfindung im Leben wenig aussichtsreich erscheint. Gleichzeitig scheint die Sinnfindung mit einer stärkeren Authentizität des Menschen einherzugehen. Ein weiterer Zusammenhang ergibt sich zur charismatischen Führungskraft. Wer den Sinn in seinem Tun gefunden hat, hat bessere Chancen charismatisch zu wirken und Mitarbeiter für die eigenen Ideen zu begeistern. In der Unternehmensführung stellt sich die Frage nach dem Sinn des Unternehmens. Es geht dann in der Folge darum, wie Führungskräfte und Mitarbeiter "unter diesem großen Sinn-Schirm bzw. Sinn-Horizont mit ihrem persönlich erlebten Sinn andocken können".