Prof. Dr. Thomas Knobloch

Steuerberater / Wirtschaftsmediator

Prof. Dr. Thomas Knobloch | FB I+W

Kontaktdaten

0291 9910 4720

Hausanschrift

Lindenstr. 53
59872 Meschede Raum: 8.04

Postanschrift

Meschede

Fachgebiete


Betriebswirtschaftliche Forschung

Forschungsprojekt 1: Integriertes/Vernetztes Konflikt-Management in Unternehmen

Weitere Informationen

Die anwendungsorientierte Forschung der Professur nimmt zum einen konfliktabhängige Unternehmensrisiken in den Blick und geht der Frage nach, welche nachhaltigen Strukturen und Systeme – insbesondere in mittelständischen Unternehmen – präventiv und/oder intervenierend einen signifikanten Wertbeitrag zur Entwicklung und Existenzsicherung der Unternehmen leisten. Von besonderer Bedeutung ist die Frage, ob und inwieweit Konfliktmanagementsysteme komplementär mit bereits etablierten Führungsstrukturen verknüpft werden können und wie diese Strukturen systemverträglich zu designen und zu implementieren sind.


Forschungsprojekt 2: Alternative Dispute Resolution (ADR) in deutsch-spanischen B2B-Konflikten

Weitere Informationen

In enger Kooperation mit dem "BARCELONA INSTITUTE OF MANAGEMENT AND TECHNOLOGY – Espana-Deutschland-University Studies (EDU)“ und mit Bezug auf die EU-Mediationsrichtlinie (Richtlinie 2008/52/EG des Europäischen Parlament und des Rates vom 21. Mai 2008 über bestimmte Aspekte der Mediation in Zivil- und Handelssachen) wird der Einsatz von alternativen Streitbeilegungsverfahren in deutsch-spanischen B2B-Konflikten analysiert.
Die gewonnenen Erkenntnisse sollen im Rahmen des Konfliktmanagements der international tätigen Unternehmen sowohl die Entwicklung als auch die Verwendung passgenauer ADR-Verfahren fördern.


Forschungsprojekt 3: Compliance-Management und forensische Analysen in und für Unternehmen

Weitere Informationen

Ein dritter Forschungsansatz fokussiert aus betriebswirtschaftlicher Perspektive „regelwidriges“ Verhalten in Unternehmen und die aus den qualitativ sehr unterschiedlichen Regelverstößen resultierenden Unternehmensrisiken. Das Ziel ist die Zusammenführung von Konflikt-, Compliance- und Risikomanagement in einem integrierten Managementansatz sowie die Entwicklung von tragfähigen Compliance-Strukturen für mittelständische Unternehmen. Darüber hinaus wird der Frage nachgegangen, ob und inwieweit auch forensische Unternehmensanalysen in die Compliance-spezifischen Kontroll- und Revisionsprozesse einzubinden sind.