Forschungsprojekte

Wirtschaftlichkeit des Rothaarsteigs - eine Befragung von Wanderern

Zielsetzung:
Ziel des Projektes war die Überprüfung der regionalökonomischen Effekte des Wanderweges Rothaarsteig für die Region. Teil der Untersuchung war die Ermittlung der Besucherzahlen sowie die Ermittlung der Bedeutung des Rothaarsteigs für den jeweiligen Aufenthalt. Hierbei kam ein Fragebogen zum Einsatz, der von der dwif-Consulting GmbH (München) im Jahr 2010 schon einmal eingesetzt wurde.

Umsetzung der Forschung:
- Interviewerschulung durch die dwif-Consulting GmbH per Skype-Übertragung
- Face-to-Face Interviews durch Studierende
- Datenerfassung per SPSS

Projektpartner: Rothaarsteig e.V., dwif Consulting GmbH

Zeitraum: 2017

Konzeptentwicklungen für den neuen Naturpark Sauerland-Rothaargebirge

Zielsetzung:
Im Projekt wurde die Konzeption von zwei Wettbewerbskampagnen umgesetzt, die Bestandteil des landesweiten Vorhabens "Neue Naturschatzinsel in NRW" sind. Ziel des ersten Konzeptes war es, Qualiäts- und Ausstattungskriterien für zukünftige Naturpark-Infozentren zu entwickeln. Diese Kriterien dienten als Bewerbungskriterien für einen Wettbewerb der Gemeinden, die sich aktiv mit einer Infostelle im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge positionieren wollen. Im zweiten Konzept ging es um die Entwicklung einer Kommunikationsstrategie für einen Wettbewerb in der Bevölkerung, bei dem die Teilnehmer ihre "Highlights" der Naturparkregion nennen und fotografieren sollten.

Beide Konzepte wurden in die Praxis umgesetzt, wobei das Kommunikationskonzept von einer Werbeagentur operationalisiert wurde.

Umsetzung der Forschung:
- Erarbeitung inhaltlicher und qualitativer Kriterien für Erlebnisinformationszentren des Naturparks (sog. Schatztruhen). Diese Kriterien bildeten die Grundlage für den Bewerbungsprozess der Kommunen.

- Erarbeitung einer Kommunikations- und Werbekampagne für den allgemeinen Wettbewerb zur "Juwelensuche": Aufruf der Bevölkerung, besonders sehenswerte Orte des Naturparks per Bilddokumentation als Ausflugsziel vorzuschlagen.

Projektpartner: Naturpark Sauerland-Rothaargebirge

Zeitraum: 2016/2017

Marktforschung zum iXS Dirt Masters Freeride Festival im Bikepark Winterberg

Zielsetzung:
Zielsetzung des Projektes war es, im Rahmen einer mündlichen Besucherbefragung Informationen für eine valide Planung der weiteren Vermarktung und Umsetzung des Events "Dirt Masters Freeride Festival" zu erhalten, welches jährlich im Bikepark Winterberg stattfindet und als das größte Freeride-Festival in Europa gilt.

Umsetzung der Forschung:

- Entwicklung eines Fragebogens in Abstimmung mit Projektpartnern
- Interviewerschulung der Studierenden
- Face-to-Face Interviews durch Studierende während des Festivals
- Erfassung und Auswertung der Ergebnisse

Projektpartner: Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH

Zeitraum: 2016

Erstellung eines Marketingkonzeptes für den Abela Heilstollen in Bad Fredeburg

Zielsetzung:
Der Abela Heilstollen ist mit seiner besonders reinen Luft für zahlreiche Erkrankungen
der Atemwege als Kurmittel anerkannt. Durch die besondere Situation, dass die Anwendungen im Stollen - tief unter
der Erde in einer besonderen Atmosphäre - stattfinden, sind auch attraktive Angebote für nicht kranke, aber ggf. psychisch
erschöpfte Menschen denkbar. Ziel des Projektes war es, ein Konzept für eine zeitgemäße Vermarktung des Stollens für diese neu
zu erschließenden Zielgruppen zu entwickeln. (Umsetzung im Modul "Zukunftskonzepte des Gesundheitstourismus")

Umsetzung der Forschung:

- Begehung des Heilstollens mit Analyse der Ist-Situation und anschließender Kreativ-Workshop
mit Projektpartnern und Studierenden
- Entwicklung von Benchmarks und einer Konzeption zur Angebotsverbesserung anhand der Elemente des Marketing-Mix.

Projektpartner: Abela Heilstollen, Kur- und Freizeit GmbH Schmallenberger Sauerland

Potentialanalyse - Touristische Angebotsverknüpfung Kur/Gesundheit und Fahrrad für den Kurort Bad Sassendorf

Zielsetzung:
Der Kurort Bad Sassendorf strebt eine Verknüpfung des Fahrradtourismus mit Ideen des modernen Gesundheitstourismus an.
Zudem sollen Positionierungsstrategien erarbeitet werden, die dem Kurort Wettbewerbsvorteile verschaffen können. Ziel des Projektes war es,
für beide Fragestellungen Ideen und Entwürfe zu erarbeiten. Die Umsetzung erfolgte innerhalb eines Wahlpflichtmoduls "Zukunftskonzepte für den
Gesundheitstourismus".

Umsetzung der Forschung:
- Analyse der Ist-Situation vor Ort in Bad Sassendorf und anschließender Kreativ-Workshop mit Projektpartnern und Studierenden
- Erstellung einer SWOT Analyse für die verschiedenen Zielgruppen des Kurortes Bad Sassendorf

Projektpartner: Tagungs- und Kongresszentrum Bad Sassendorf GmbH

Zeitraum: 2016

Marktforschungsstudie zum Projekt "Passantenbefragung an der Himmelstreppe in Meschede"

Zielsetzung:
Ziel der Marktforschungsstudie war es herauszufinden, wie die Himmelstreppe bei den Einheimischen und Touristen wahrgenommen, genutzt und angenommen wird. Ferner galt es zu analysieren, wie das Angebot noch attraktiver gestaltet werden kann und welche Aktivitäten noch mit der Himmelstreppe und dem Hennedamm in Verbindung gebracht werden.

Umsetzung der Forschung:
- Fragebogenerstellung
- Interviewerschulung der Studierenden
- Face-to-Face Interviews durch Studierende an der Himmelstreppe
- Erfassung (SPSS) und Auswertung der Ergebnisse

Projektpartner: Touristische Arbeitsgemeinschaft "Rund um den Hennesee" und Stadtmarketing Meschede e.V.

Zeitraum: 2015

Wissenschaftliche Begleitung des Regionale-Projektes "Wege zum Leben. Spiritueller Tourismus in Südwestfalen."

Zielsetzung:
Das REGIONALE-Projekt "Wege zum Leben" hatte das Ziel, das spirituelle Potenzial der Region zu analysieren und weiter zu entwickeln.
Zahlreiche spirituell bedeutende Wege und Orte in Südwestfalen sollten über ein vielseitiges kulturelles Programm (neu) in Szene gesetzt werden. Dabei sollten die Angebote in einem Netzwerk miteinander verbunden werden, um sie in der Region und darüber hinaus bekannt zu machen. Für die Erfassung des Potenzials wurden verschiedene Befragungen durchgeführt.

Umsetzung der Forschung:

- Fragebogenerstellung
- Interviewerschulung mit Studierenden
- Face-to-Face Befragungen durch Studierende
- 2013: Expertenbefragung: Entwicklung und Durchführung einer Expertenbefragung; Fragebogenentwicklung und persönliche Experteninterviews
- 2014: Befragung von Veranstaltungsbesuchern
- Erfassung (SPSS) und Auswertung der Ergebnisse

Projektpartner: Kur- und Freizeit GmbH Schmallenberger Sauerland

Zeitraum: 2013/2014