FH SWF Meschede
Banner MMW
für MEDIjAhrbuch 2012

Multimedia, eine ganze Woche lang

Medientechnik - Medienökonomie - Medienrecht - Medienkunst

Multimedia-Woche: Trailer

Vom 17. bis 20. Oktober 2011 drehte sich Meschede alles um Medientechnik, Medienökonomie, Medienrecht und Medienkunst. Im Vorfeld wurde dieser Trailer eingesetzt, um die Projektwoche zu bewerben. Nach einer Idee von Christian Klett und Eckhard C. Stoll.

Multimedia-Woche: Rückblick

Die Gäste, die Vorträge, die Höhepunkte - ein filmischer Rückblick auf die Themen-Woche 2011 von Thies Grünewald, Studierender des Studiengangs International Management with Engineering

Neue Technik, neue Möglichkeiten

Digitales Radio, Podcasts, Pay-TV, 3D-Fernsehen, Mediatheken, E-Books, Tablet-PCs, Smartphones, Web 2.0, Facebook, Twitter - die Medientechnik hat sich in den vergangenen Jahren rasant verändert. Damit einher geht auch ein völlig verändertes Informations- und Kommunikationsverhalten der Menschen, die diese Technik anwenden. Für Unternehmen und Verbraucher erschließen sich völlig neue Möglichkeiten. Neue Medientechnologien und Verhaltensweisen bieten aber auch Potenziale für den Missbrauch, beispielsweise das sogenannte „Cybermobbing“.

Die Veranstaltungen der Multimedia-Woche wurden in Thementage sortiert.

  • Thementag "Medienrecht". Montag. 17. Oktober 2011.
  • Thementag "Musikproduktion und Musikmarketing“. Dienstag, 18 Oktober 2011.
  • Thementag "Klassische Medien - Neue Medien / Medientechnologie“. Mittwoch. 19. Oktober 2011.
  • Thementag "Web 2.0 und Zukunft der Medien“. Donnerstag, 20 Oktober 2011.

Die Veranstaltungen im Überblick

Den Abschluss der Woche bildete die Podiumsdiskussion „Social Media - Social Mobbing“. Hierbei enststanden zahlreiche Video-Interviews

Ziele und Zielgruppen

„Mit unserer Veranstaltungen wollen wir auf die Möglichkeiten, aber auch auf die Risiken multimedialer Technologien hinweisen“, erklärte der Initiator der Multimedia-Woche Prof. Dr. Stephan Breide . Das Angebot richtete sich insbesondere an Schüler und Studierende, die ein Interesse an Berufsbildern wie Mediengestaltung, Medientechnik, Marketing, Public Relations oder Journalismus haben. Eingeladen waren zudem generell alle am Thema Multimedia-Interessierte.

Die Hochschule bot ein buntes Programm aus Ausstellung, Projektpräsentationen Vorträgen und auch Kunstinstallationen:

MACS TRIUMPH DES TODES

Eine Bild-Maschinen-Klanginstallation von Ulrich Rützel
Bild: Thomas Jessen (2,00 m x 2,90 m, Öl auf Leinwand/2011). Das Bild wird eigens für die Installation angefertigt.

Fresko „Triumpf des Todes-Öffnung des Grabes“ (ca. 1355 Trionfo della Morte) von Buonamico Buffalmacco. Ausschnitt aus dem Original. Pressetext von Ulrich Rützel als PDF-Download. Zum Verständnis der Installation trägt dieses Video-Interview bei.

"Was haben Sie hier geschaffen?"

Ulrich Rützel, Medienkünstler, Musikproduzent und Verleger, erläutert seine Bild-Maschinen-Klanginstallation MACS - TRIUMPH DES TODES


Fragen zur Multimedia-Woche im Speziellen und zu Themenwochen am Standort Meschede im Allgemeinen beantworten Christian Klett und Steffen Grauer gerne.

Weitere Video-Interviews

FH SWF MESCHEDE
MEDIjAhrbuch 2012
Keyvisual 220

Lesezeichen

Editorial
Start / Kontakt

Dekanatswechsel
Radio-Interview

Multimedia-Woche
Trailer / Video-Rückblick
Video-Interviews

Themenwoche 2012
Audio / Video
Video-Interviews

Imagefilm
Video

Go-Kongress
Radio-Interview / Videos

Mescheder Grundschulen
O-Töne

Hochschulseite in der Zeitung
PDF

Jahrbuch - Printversion
PDF