Mescheder Hochschul-Themenwoche

Ökologie, Ökonomie und Technik im Einklang?

Regenerative Energien, nachwachsende Rohstoffe und abfallfreie Produktion „von der Wiege bis zur Wiege“: Ressourceneffizientes Produktdesign senkt den Energie- und Materialverbrauch. Was der Umwelt recht ist kann der Wirtschaft nur billig sein, oder?

Keyvisual_web_190 Projektwoche 2012

Diese Fragestellungen wurden im Rahmen der Mescheder Projektwoche von 23. bis 29. Juni 2012 diskutiert und mit vielfältigen Aktivitäten beleuchtet. Zum Schwerpunktthema Ressourceneffizientes Produktdesign gab es Ausstellungen, Projektpräsentationen, Filme und vieles mehr.

Höhepunkt der Projektwoche 2012 in Meschede war sicher das Symposium am Mittwoch, den 27. Juni. Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft berichteten von ihren Erfahrungen und diskutiieren über das Für und Wider.

Radio-Interview zu Themenwoche

Eckhard C. Stoll von radioFH!, dem Campus-Radio des Standorts Meschede, interviewt Prof. Dr.-Ing. Jürgen Bechtloff , Dekan des Fachbereichs Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften.

Interview mit Prof. Dr. Jürgen Bechtloff


Das Programm der Themenwoche

Vorträge über Umweltthemen im Fach Makroökonomie

Probleme (Stern Review on the Economics of Climate Change, 2-Grad-Ziel, CO2-Budget, Endliche Ressourcen, Nachfolgebericht Club of Rome, Überfischung der Meere) und Lösungen (CO2-Markt in Europa, Ökostrommarkt, Feinstaub und Umweltzonen, nachwachsende Rohstoffe)

„Cradle2Cradle“- Ausstellung

Kann man Haarspray eigentlich trinken? Kann man – zumindestenn es sich um Naturkosmetik im Sinne von »Intelligent Nutrients« handelt. Muss man aber nicht. Die Produkte dieses Unternehmens sind lediglich ein Beispiel für das sogenannte »Cradle to Cradle«-Prinzip. Unter diesem Titel war in der Mescheder Hochschul-Themenwoche vom 25. bis 30. Juni eine Wanderausstellung ökologieorientiert entwickelter Produkte zu sehen.

Ein filmischer Rückblick auf die Ausstellung


Radio-Interview zur Ausstellung

Worum geht es bei der Ausstellung? Eckhard C. Stoll von radioFH!, dem Campus-Radio des Standorts Meschede, interviewt Prof. Dr. Stephan Breide , Prodekan des Fachbereichs IW und Mitorganisator der Themenwoche.

Interview mit Prof. Dr. Stephan Breide


Träger der Ausstellung ist die EPEA Internationale Umweltforschung GmbH aus Hamburg. Gegenstand sind zahlreiche Produkte, die nach dem Prinzip »von der Wiege bis zur Wiege« entwickelt und hergestellt werden. Ob Babykleidung, Bürostuhl, Teppich oder Ziegelstein – die vorgestellten Erzeugnisse sind an natürlichen Kreisläufen orientiert und werden mittels regenerativer Energien produziert. So sollen Abfälle konsequent vermieden und die natürlichen Ressourcen geschont werden.

FH-Kino: "Eine unbequeme Wahrheit "

Dokumentarfilm "Eine unbequeme Wahrheit" (Wikipedia-Artikel) mit dem ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore über die globale Erwärmung

Schülerkunstausstellung

Kunstwerke von Schülern benachbarter Schulen unter anderem zu den Themen „Umwelt“ und „Abfallvermeidung“

Ein filmischer Rückblick auf die Schülerkunstausstellung


Radio-Interview zur Schülerkunstausstellung

Worum geht es bei der Installation "Tief im Meer"? Eckhard C. Stoll von radioFH!, dem Campus-Radio des Standorts Meschede, interviewt Susanne Klinke zur Ausstellung.

Interview mit Susanne Krinke

Weitere Aktivitäten im Rahmen der Themenwoche

Weitere Videos zur Themewoche

Sponsoren

Mit freundlicher Unterstützung von

Themenwoche Sponsorenlogos
FH SWF MESCHEDE
MEDIjAhrbuch 2012
Keyvisual 220

Lesezeichen

Editorial
Start / Kontakt

Dekanatswechsel
Radio-Interview

Multimedia-Woche
Trailer / Video-Rückblick
Video-Interviews

Themenwoche 2012
Audio / Video
Video-Interviews

Imagefilm
Video

Go-Kongress
Radio-Interview / Videos

Mescheder Grundschulen
O-Töne

Hochschulseite in der Zeitung
PDF

Jahrbuch - Printversion
PDF