Mi. 24.08.2016 – Fr. 02.09.2016

52 Soester Fachhochschüler in New York und Boston

High-Tech und Ostküsten-Metropolen begeisterten auf der USA-Exkursion

Mit vielseitigen Eindrücken und hochkarätigen Erlebnissen kehrten Studierende des Soester Fachbereichs Maschinenbau-Automatisierungstechnik begeistert von ihrer USA-Exkursion zwischen dem 24. Aug. und 2. Sept. 2016 zurück. In dem umfangreichen und anstrengenden Programm absolvierte die Gruppe in der Rekordgröße 52 Teilnehmer an acht Tagen 18 Besuchstermine im Raum New York und Boston sowie kurz in Philadelphia. Als Betreuer aus dem Fachbereich waren Frau Brinkwirth und die Professoren Noe und Schulz-Beenken dabei.

Die Exkursion wird ergänzend zu den Präsenz-Lehrveranstaltungen angeboten, um fachbezogene ausländische Unternehmen kennen zu lernen sowie Unterschiede zur heimischen Wirtschaft und Gesellschaft aktiv zu erfahren.

Höhepunkte für die zukünftigen Ingenieurinnen und Ingenieure waren das New England Air Museum und nebenan der Flugtriebwerkshersteller Pratt&Whitney in Hartford, CT, aber auch die Firma Crestron Electronics, die das Leben in Beruf und Wohnung mit Elektronik immer angenehmer macht. Dass moderne Umwelttechnik auch in New York immer mehr Bedeutung findet, lernten die Studierenden in der Wastewater Treatment Plant im Newtown Creek (Brooklyn), die u.a. auf deutsche Umwelttechnologie setzt.

Zur Erforschung und Applikation nachhaltiger Energiesysteme trägt das Fraunhofer Center for Sustainable Energy Systems in South Boston, dessen erstmaliger Besuch der Mithilfe von Prof. Schweizer vom Soester Fraunhofer Anwendungszentrum zu verdanken ist. Schließlich wurden US-amerikanisch-deutsche Verbindungen in der Niederlassung der Fa. Beumer aus Beckum sowie beim Besuch der Deutschen Vertretung bei den Vereinten Nationen deutlich.

In New York erlebten die Studierenden die USA als Einwanderland, ohne die kaum bekannte Geschichte schwarzer Sklaven im Museum African Burial Ground in Manhattan auszulassen. Die Ursprünge von Verfassung für alle Bürger und Staatsgründung waren rund um die Independence Hall und an der Freiheitsglocke in Philadelphia sowie in Boston entlang des Freedom Trail hautnah zu spüren.

Am letzten Tag gewährten Besuche der Harvard-University und des Massachusetts Institutes of Technology in Boston Einblicke in akademische Lehr und Forschungsstätten an der Weltspitze.

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Alfons Noe

Weitere Bilder von der
USA Exkursion 2016