Der Fachbereich Agrarwirtschaft am Standort Soest

Wer in Nordrhein-Westfalen ein Fachhochschulstudium der Agrarwirtschaft absolvieren möchte, muss nach Soest kommen. Nein, er bzw. sie muss nicht, er/sie darf. Denn nicht nur der Fachbereich hat seinen Studentinnen und Studenten viel zu bieten. Auch das Flair der Hansestadt Soest, eingebettet in die herrliche Landschaft zwischen Sauerland und Münsterland, sind die Grundlage für einen erfolgreichen Start in ein interessantes und breit angelegtes Berufsfeld und Forschungsfeld.

Nur in Soest und darüber hinaus

Das Fachhochschulstudium der Agrarwirtschaft (mit den Abschlüssen Bachelor und Master) bietet in NRW nur die Fachhochschule Südwestfalen an. Der Ruf und die Bedeutung von Ausbildung, Forschung und Lehre der Soester Agrarwirtschaft reicht jedoch weit über die Region und das Land hinaus. Intensive Kontakte und Netzwerke in Wirtschaft und Forschung sind Markenzeichen der „Soester Agrarier“, nicht zuletzt jedoch seit je her eine hervorragende Ausbildung der angehenden landwirtschaftlichen Leitungs- und Führungskräfte.

Beste Voraussetzungen für Forschungsprojekte und den Start ins Berufsleben

Ca. 500 Studenten und Studentinnen studieren derzeit in einem der beiden Soester Agrarstudiengängen. 14 Professoren und ca. 50 weitere Mitarbeiter arbeiten in der agrarwirtschaftlichen Ausbildung und Forschung am Standort Soest. Für die praxisorientierte Lehre sind das Versuchsgut Merklingsen und die enge Zusammenarbeit mit landwirtschaftlichen Betrieben, der Landwirtschaftskammer und Unternehmen des Agribusiness wichtige Grundpfeiler. Moderne Labore, Hörsäle und Seminarräume und eine sehr gut ausgestattete Bibliothek schaffen beste Voraussetzungen für Forschungsprojekte und einen gelungenen Start ins Berufsleben.

Breit angelegt und anwendungsbezogen: die Soester Agrarstudiengänge

Mit dem Soester AgrarBachelor und dem darauf aufbauenden Soester AgrarMaster bietet die Fachhochschule Südwestfalen eine auf praktischer und wissenschaftlicher Grundlage breit angelegte und anwendungsbezogene Ausbildung mit viel Raum für persönliche Schwerpunktsetzung. Das Studium der Agrarwirtschaft in Soest qualifiziert Absolventen für eine verantwortungsvolle Tätigkeit in Leitungs- und Führungspositionen landwirtschaftlicher Betriebe, in der Beratung oder Verwaltung oder schließlich als Führungskraft in Unternehmen des Agribusiness.

Forschung und Forschungstransfer

Forschung wird bei den Soester Agrariern ganz groß geschrieben. Projekte in den Bereichen „Bodenökologie, Bodenbearbeitung, Bodenschutz“ und "Körnerleguminose" sowie den interdisziplinären Schwerpunkten Agrarökonomie, Land und Verfahrenstechnik, pflanzlicher Erzeugung und Phytomedizin werden am Standort Soest in enger Kooperation mit anderen Forschungseinrichtungen und der Wirtschaft vorangetrieben.

Das neu gegründete interdisziplinär angelegte Institut für Green Technology und Ländliche Entwicklung i.green bringt durch professionelles Forschungsmanagement und Wissenschaftsmarketing ingenieur- und agrarwissenschaftliche Kompetenzen am Standort Soest und darüber hinaus, zusammen.

Studentisches Leben

Last, but not least: Die Soester Agrarwirtschaftler sind bekannt für ihr starkes persönliches und berufliches Netzwerk. Neben persönlichen lebenslangen Freundschaften, die hier seit Generationen entstehen, sorgen Fachschaft und die Vereinigung der „Susatia“ für ein reges Studenten- und Ehemaligenprogramm.

Kontakt

Fachhochschule Südwestfalen
Standort Soest
FB Agrarwirtschaft

Postfach 1465, 59474 Soest
Lübecker Ring 2, 59494 Soest
Gebäude 1, Raum 01.108

Telefon: +49 (0)2921 378 211
Fax: +49 (0)2921 378 200
agrar@fh-swf.de