Ermittlung der Resistenz gegen Bakterielle Gräserwelke (Xanthomas campestris pv. graminis) in Welschem Weidelgras für das Bundessortenamt (jährlich, am LBQS durchgeführt seit 1984)

Projektleitung:
Prof. Dr. V. Haberlah-Korr (seit 2013)
Dr. Klemm (BSA)

Förderung durch:
Bundessortenamt (BSA, Projektträger)
Projektbearbeitung:
Dr. I. Henneken, Dr. P.D. Dapprich, Dr. D. Hein, Dr. E. Birkenstaedt
Projektzeitraum:
1984 -

Der Erreger der Bakteriellen Gräserwelke (Xanthomas campestris pv. graminis, XCG), wird im Labor für Biotechnologie und Qualitätssicherung (LBQS) bereits seit 1981 untersucht. Da XCG zu erheblichen Ertragsverlusten bei Welschem Weidelgras führen kann, ist es ein Merkmal der Sortenbeschreibung und wird auch in der „Beschreibenden Sortenliste Futtergräser, Esparsette, Klee, Luzerne“ aufgeführt. Um die Daten für die Sortenliste zu erlangen, werden neue und Referenzsorten jährlich im Gewächshaus der Fachhochschule Südwestfalen und beim Bundessortenamt in Scharnhorst geprüft. Jede Sorte wird dabei 2 Jahre untersucht.