Prof. Dr.-Ing. Hafner

Zur Person


Beruflicher Werdegang
1989 Studium der Technischen Kybernetik an der Universität Stuttgart,
Abschluss: Diplom-Ingenieur, 1988 Studienaufenthalt an der
Grande École Nationale Supérieure des Mines de Paris.
1990-1998 Entwicklungsingenieurin, später internationale Projektleiterin der Robert Bosch GmbH.
Promotion zum Dr.-Ing. (Universität Stuttgart). Aufgabenschwerpunkte: ABS,
Motormanagement und KFZ-Sicherheitstechnik, mehrere internationale Patente.
1998-2003 Professorin im Fachbereich Nachrichtentechnik im Studiengang „Informations- und
Kommunikationstechnik“ an der Universität Paderborn, Standort Meschede (heute: FH Südwestfalen).
Seit 2003 Professorin im Fachbereich Elektrische Energietechnik im internationalen
Masterstudiengang „Systems Engineering and Engineering Management“ (M.Sc.) und im
Studiengang „Elektrotechnik“ (B.Eng.) am Hochschulcampus Soest.
Weiteres Engagement an der Hochschule:
Evaluierungsbeauftragte, Prüfungsausschussvorsitzende für Elektrotechnik und Studiendekanin.
Mitgliedschaften und Ehrungen
Seit 1989 Mitglied, seit 1996 Ehrenmitglied im Verein Deutscher Ingenieure (VDI)
Seit 1990 Mitglied in der Gesellschaft für Mess- und Automatisierungstechnik (VDI/VDE-GMA) und
Mitglied im VDI/VDE-GMA Fachausschuss Computational Intelligence
1995 Medaille der Werner-von-Siemens-Ring-Stiftung
1996 Ehrenring des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI)
1990-2004 Aufbau und Leitung des VDI/VDE-GMA Fachausschuss 5.21
"Neuronale Netze und Evolutionäre Algorithmen".
2000-2004 Leitung des VDI/VDE-GMA Fachbereichs 5: "Computatinal Intelligence,
Informationsverarbeitung, Kommunikation und Visualisierung" und
Mitglied des Beirats der VDI/VDE-GMA.