Zustandserhebung von Elektroanlagen in Gebäuden

Hintergrund

Die Energieversorgung in Deutschland ist immer wieder Thema in den Nachrichtensendungen und öffentlichen Medien. Es wird diskutiert, wie die Energieversorgung in Zukunft aussehen soll: basierend auf den erneuerbaren Energien, wie Solar- oder Windenergie oder weiterhin durch die fossilen Energieträger, wie Kohle und Gas? Der Ausbau der erneuerbaren Energien, der bisher durch Förderprogramme der Bundesregierung vorangetrieben wurde, hat jedoch einen starken technischen Wandel in den elektrischen Energieversorgungsnetzen zur Folge. Dieser Wandel wirkt sich auch auf den privaten Bereich aus. So entstehen beispielsweise neue technische Anforderungen an die Elektroinstallationen in Gebäuden.

Projektziel

Deshalb sollen im Rahmen des Forschungsprojektes „Zustandserhebung von Elektroinstallationen in Gebäuden“ mehrere tausend private Haushalte zu den Erfahrungen mit ihrer Elektroinstallation befragt werden. Hierbei soll einerseits der Ist-Zustand der elektrischen Gebäudeinstallation ermittelt werden. Andererseits interessieren wir uns auch für den Ausstattungsgrad und die Nutzung von Elektrogeräte in den Haushalten.

So lassen sich durch die Anzahl an Steckdosen, Sicherungen und vorhandenen Haushaltsgeräten unterschiedliche Rückschlüsse auf den Zustand und Ausnutzungsgrad der Elektroinstallation in den Gebäuden und Wohnungen ziehen. Durch Angaben persönlicher Meinungen zur modernen Unterhaltungselektronik und der Wohnungsautomatisierung lässt sich wiederum der zukünftige Bedarf an eine zuverlässige und zukunftsorientierte elektrische Gebäudeinstallation abschätzen.

Neben der technischen Zustandserhebung sollen mit dem Forschungsprojekt gleichermaßen die Funktionäre der Energiewende als auch die Endverbraucher auf die Bedeutung einer modernen und zukunftsfähigen Gebäudeinstallation aufmerksam gemacht werden. Schon jetzt hat die Umgestaltung der Energieversorgung Einfluss auf alle Endverbraucher. Durch die Befragung der privaten Haushalte können jedoch auch die Interessen und die Erfahrungen der Endverbraucher in der Neugestaltung der elektrischen Energieversorgung Berücksichtigung finden. So kann jeder, der uns bei diesem Vorhaben unterstützt, einen kleinen Beitrag dazu leisten, diesen Veränderungsprozess mit zu gestalten.

Projektpartner

Inhalte und Befragungsablauf