Prof. Dr.-Ing. Anne Suse Schulz-Beenken

Forschung

Stanznieten

Ein modernes, wirtschaftliches Fügeverfahren für den Leichtbau, das es ermöglicht, ohne Einwirkung von Wärme Bleche zu verbinden. Dieser Schwerpunkt unserer Forschung in Zusammenarbeit mit den Niet- und Blechherstellern sowie der Automobilindustrie ist: Stanzniete für hochfeste Stähle

Al- Strangpressprofile für Fahrwerksteile

durch den Einsatz von kaltverformten Strangpressprofilen können Fahrwerksteile wesentlich wirtschaftlicher gefertigt werden.

Höchstfeste Stähle aus Lanzettmartensit

  • hohe Festigkeit › 1100MPA
  • hohe Umformbarkeit
  • hohe Zähigkeit, Sprödbruchwiderstand bis -160 Grad C
  • einfache Zerspanbarkeit
  • gute Schweißeignung
  • thermische Stabilität bis 300 Grad C

Wärmebehandlung rostfreier Werkzeug und Messerstähle

Wärmebehandlung von Vergütungsstählen