Labor für Eye-Tracking

Eye-Tracking wird immer dann verwendet, wenn gestalterische Entscheidungen fundiert getroffen werden sollen. Durch die Nutzung dieser Technik können geplante und tatsächliche Wahrnehmungsausprägungen und Reaktionen visueller Reize in Relation gesetzt werden: ein grundlegender Vorgang im Designmanagement.

Für diese Untersuchungen wird das Instrument der Blickerfassung genutzt. Dabei werden Infrarotlichtreflexe auf der Cornea durch eine Kamera erfasst und so die Blickrichtung der Probanden ermittelt. Diese Reflexe wandern relativ zu den Augenbewegungen. Besondere Aufmerksamkeit gilt hier den sogenannten Fixationen (Dauer der Beobachtung eines festen Punktes), Sakkaden (Bewegungsphasen der Augen) und Veränderungen des Pupillenradius. Die Aufzeichnung erfolgt während der Betrachtung eines spezifischen Stimulus (etwa in Form von Bildern, Videos oder einer interaktiven Software). Durch die gleichzeitige Befragung der Probanden können weitere quantitative und qualitative Daten zur gezielteren Analyse der gewonnenen Blickdaten erhoben werden.

Eye-Tracking Heatmap

Einsatzgebiete

Die Einsatzgebiete von Eye-Tracking sind vielfältig. So kann es etwa in Bereichen der Psychologie, Marktforschung, Informatik und Prozessen der Produktentwicklung genutzt werden, weiterhin in allen Situationen, in denen die Reaktion bestimmter Personen oder Personengruppen auf visuelle oder strukturelle Gegebenheiten untersucht werden soll. Dies kann sowohl die Gestaltung von Verpackungen, Produkten oder Werbemaßnahmen, die Navigation innerhalb einer Website oder Software oder aber auch die Analyse von Lernleistungen und Lernfortschritten unter Nutzung verschiedener Aufbereitungsformen sein.

Erkenntnisgewinn

Die gewonnen Daten können auf vielfältige Weise aufbereitet werden. Neben rein statistischen Daten können grafische Auswertungen direkt erzeugt werden. Auf diese Weise lassen sich Auffälligkeiten und Zusammenhänge unkompliziert aufdecken und visualisieren.

Eye-Tracking Clooney

Ausstattung

  • 4 iMac-Arbeitsplätze
  • 2 Remote-Desktop Eye-Tracking-Systeme von SensoMotoric Intruments
  • 2 mobile Eye-Tracking-Brillen von SensoMotoric Instruments

Eye-Tracking Labor 1

Der Studiengang Design- und Projektmanagement setzt an der Schnittstelle zwischen Gestaltung, Technik und wirtschaftlichen Aspekten an. Das Instrument des Eye-Tracking stellt somit ein wichtiges Hilfsmittel zur strukturierten und fundierten Bewertung innerhalb konzeptioneller Planungs- und Entscheidungsphasen dar. Durch die Integration dieses Tools in die Lehre werden, neben den theoretischen Grundlagen, praktische Einblicke in den Bereich der empirischen Forschung ermöglicht. Gestalterische Überlegungen können auf diese Weise direkt auf ihre tatsächlichen Auswirkungen hin untersucht und bewertet werden.

Eye-Tracking Brille

Labor für Eye-Tracking
Fachhochschule Südwestfalen

Raum 17.113
Lübecker Ring 2
59494 Soest

Tel.: +49 (2921) 378-3520

Eye-Tracking Labor