Gebäude

Willkommen am Standort Soest der Fachhochschule Südwestfalen!

2002 zogen die drei Fachbereiche des Standorts Soest aus ihren bisherigen Quartieren in den aufwendig und liebevoll neu gestalteten Campus am Lübecker Ring ein. Mit der Gründung der Fachhochschule Südwestfalen in diesem Jahr begann ein neues, spannendes Kapitel in der langen Geschichte der Forschung und Lehre in Soest.

Eine ganze Landschaft zum Arbeiten und Lernen

Felsige Endmoränen, grüner Hügel, viel Platz, viel Grün, Schatten spendende alte Bäume. Eine hübsche Mensa mit einem stadtbekannten guten Essen. Die alte Hansestadt Soest mit mittelalterlichem Ambiente und interessantem Freizeitangebot, eingebettet zwischen Münsterland und Sauerland, die verkehrsgünstige Lage mit den Ruhrmetropolen gleich nebenan – all das macht einen attraktiven Hochschulstandort aus. Moderne Labors und Werkstätten, eine hervorragend bestückte Bibliothek und helle, angenehme Arbeitsräume, ... hier lässt es sich gut studieren und arbeiten. Hier wird die Grundlage für Erfolge gelegt: eine Karriere, interessante Forschungsprojekte und Erfolgskonzepte für die Region.

Studiengänge mit Spitzenranking

Im renommierten Hochschulranking der Wochenzeitschrift „DIE ZEIT“ und des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) stehen die Fachbereiche des Fachhochschulstandorts Soest ganz weit vorn. Der Fachbereich Elektrische Energietechnik erhielt sehr gute Werte, der Fachbereich Maschinenbau-Automatisierungstechnik gehört gar zu den Spitzenreitern in NRW und liegt auch bundesweit in der Spitzengruppe. Als Fachbereich mit viel Tradition bildet die Agrarwirtschaft mit dem Soester AgrarBachelor und dem Soester AgrarMaster angehende Führungskräfte für die Agrarwirtschaft und das Agribusiness aus. Im Jahr 2011 nahm das Wissenschaftliche Zentrum für Frühpädagogik am Standort Soest seine Arbeit auf. Das WZF bietet den Studiengang Frühpädagogik (BA) und den Verbundstudiengang Frühpädagogik an.

Überschaubarkeit und internationales Studium

Kleine Studiengruppe und eine persönliche Betreuung, das ist eines der Erfolgsrezepte der Fachhochschule Südwestfalen. Ca. 3000 Studierende sind derzeit am Standort Soest immatrikuliert und verteilen sich dabei gleichmäßig auf die drei Fachbereiche.

Mit 21% ist der Anteil der ausländischen Studierenden in Soest besonders hoch. Drei Studiengänge werden komplett in englischer Sprache durchgeführt: „Business Administration with Informatics“ , der Masterstudiengang „Systems Engineering and Engineering Management“ und „International Management and Information Systems (MA)“ . Augenblicklich studieren junge Leute aus 35 Nationen am Standort Soest.

Partner der Wirtschaft und der Forschung

Die Fachhochschule Südwestfalen ist Ansprechpartner für Industrie, Landwirtschaft und Handwerk auf vielen Gebieten der neuesten Technologien und Verfahren. In gemeinsamen Projekten oder als Gesprächspartner für Innovations- und Technologieberatung und mannigfaltig mehr sind Forschung und Wirtschaft erfolgreich miteinander verknüpft. Zahlreiche Forschungsprojekte der drei Soester Fachbereiche werden als "Forschungshighlights" gefördert.

Neben unterschiedlichsten Forschungs- und Kooperationsprojekten entstand so auch das „Soester Modell" , bei dem der/die Studierende von einem kooperierenden Unternehmen ein Stipendium zum Studium erhält und in den vorlesungsfreien Zeiten im Betrieb die praktische Seite kennenlernt.

Interdisziplinäre Akzente setzt das neu gegründete Institut für Green Technology und Ländliche Entwicklung i.green am Standort Soest. Und auch hier ist das Wissenschaftliche Zentrum für Frühpädagogik (WZF) noch einmal zu nennen, das neben dem Lehrangebot der Frühpädagogik eigenständig und in Kooperation mit PartnerInnen aus Bildungsregionen und Hochschulen forscht.
Und seit Dezember 2013 forscht und arbeitet das Fraunhofer Anwendungszentrum für Anorganische Leuchtstoffe auf dem Gebiet der Licht- und Beleuchtungstechnik mit Partnern und Auftraggebern aus Industrie, Forschung und Entwicklung auf dem Campus Soest.

Kontakt

Fachhochschule Südwestfalen
Standort Soest
Lübecker Ring 2
59494 Soest

Telefon: +49 (0)2921 378-0