Störungen + Beeinträchtigungen

Störungen melden

Technischen Störungen (ausgenommen IT), Schäden im und am Gebäude sowie an den Außenanlagen, das Fehlen von Sanitärartikeln usw. können Sie uns hier melden: Rufen Sie dazu mit dem folgenden Link Störungen melden das Fenster Fachhochschule Südwestfalen - Störmeldung auf und füllen Sie das Online-Formular aus. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und werden über den Verlauf der Störbehebung informiert.

Hinweis: Störungen, die Sie uns melden, werden nicht auf dieser Seite veröffentlicht.


Aktuelle Störungen + Beeinträchtigungen

Hier informieren wir Sie über größere Störungen und Beeinträchtigungen (Bauunterhaltungsarbeiten, Umbaumaßnahmen, Fensterreinigung usw.), die den normalen Betrieb an Ihrem Standort beeinflussen können:

FH SWF
Alle StandorteZurzeit liegen keine Störungen / Beeinträchtigungen vor, die alle Standorte betreffen.

Hagen
Campus + Im Alten HolzWLAN-Ausbau
Ab Montag, den 15.10.2018, wird der flächendeckende WLAN-Ausbau in der Liegenschaft Haldener Straße 182 sowie Im Alten Holz 131 beginnen.
Die ausführende Elektrofirma Calapotlis wird zunächst in der Haldener Straße beginnen. Die Mitarbeiter können sich ausweisen oder sind anhand ihrer Dienstkleidung zu erkennen. Die Dauer der Arbeiten wird sich über mehrere Wochen hinziehen. Der Hochschulbetrieb soll durch den WLAN-Ausbau möglichst wenig gestört werden. Beeinträchtigungen werden sich jedoch nicht gänzlich vermeiden lassen. Wir bitten daher um Verständnis.

Müssen besonders sensible Bereiche wie z. B. Labore, DVZ etc. durch Mitarbeiter der Elektrofirma betreten werden, so werden die Fachbereichs - bzw. Abteilungsverantwortlichen rechtzeitig hierüber informiert und gleichzeitig gebeten, eine verantwortliche Person für die jeweiligen Räume den Mitarbeitern zur Seite zu stellen.

Bei Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter des technischen Betriebsdienstes gerne zur Verfügung.
CampusAktualisierung 12.09.2018
Probenentnahme zur Überprüfung auf Asbest abgeschlossen
Für den Standort Hagen liegen die ersten Beprobungsergebnisse des Sachverständigenbüros vor. In einer Probe von insgesamt 143 wurden Asbestfasern gefunden. Diese Probe betrifft das Wandbild im Treppenhaus. Da dieses Kunstwerk unversehrt bleiben muss, wird diese Probe als unkritisch angesehen.

In einigen Proben wurden allerdings Anteile von künstlichen Mineralfasern (KMF) gefunden. Diese Fasern können u. a. in alter Mineralwolle und Deckenplatten, aber auch beispielsweise in Putz- und Spachtelmassen enthalten sein. Das Einatmen von Faserstäuben kann zu Gesundheitsschäden führen. Im AGUM gibt es dazu entsprechende Betriebsanweisungen für die Mitarbeitenden des Technischen Betriebsdienstes und für Fremdfirmen. Für alle anderen gilt die Maßgabe, sich grundsätzlich von Baustellen fernzuhalten und keine eigenständigen Arbeiten an Oberflächen durchzuführen. Einzubringende Nägel in Wände stellen jedoch keine Gefahr dar.

Der BLB hat weiterführende Beprobungen beauftragt, um für die Zukunft noch genauere Aussagen über den Zustand des Standorts in Bezug auf Asbest und KMF treffen zu können.

Sie werden selbstverständlich über die Entwicklung der Untersuchungen auf dem Laufenden gehalten.

Iserlohn
Campus Überprüfung auf Asbest in Putzen, Spachtelmassen und Klebern
Nachdem in Hagen und Meschede Sachverständigenbüros tätig waren, liegen nun auch für den Standort Frauenstuhlweg Iserlohn die ersten Beprobungsergebnisse vor. Nur im Gebäude H wurden in Räumen vom 2. bis zum 6. Obergeschoss an leichten Trennwänden asbesthaltige Spachtelmassen gefunden. In den Proben zu untersuchten anderen Gebäudeteilen (Audimax, LFM,C,K,Z) wurden keine Schadstoffe gefunden.

Somit unterliegen Baumaßnahmen an leichten Trennwänden in Ständerbauweise im Hauptgebäude grundsätzlich den besonderen Schutzmaßnahmen der TRGS 519, sofern nicht auszuschließen ist, dass es sich um eine komplett neue Trennwand handelt. Demzufolge muss die Wegeführung für die WLAN-Verkabelung im Gebäude H neu geplant werden (diese war ursprünglich durch die betroffenen Bereiche geplant).

In einigen Proben wurden Anteile von künstlichen Mineralfasern (KMF) gefunden. Diese Fasern können u. a. in alter Mineralwolle und Deckenplatten, aber auch beispielsweise in Putz- und Spachtelmassen enthalten sein. Das Einatmen von Faserstäuben kann zu Gesundheitsschäden führen. Im AGUM gibt es dazu entsprechende Betriebsanweisungen für die Mitarbeitenden des Technischen Betriebsdienstes und für Fremdfirmen. Für alle anderen gilt die Maßgabe, sich grundsätzlich von Baustellen fernzuhalten und keine eigenständigen Arbeiten an Oberflächen durchzuführen. Einzubringende Nägel in Wände stellen jedoch keine Gefahr dar.

Die Mitarbeitenden des Gebäudemanagements werden für den Umgang mit den vorgenannten Schadstoffen eine entsprechende Schulung erhalten. In der Zwischenzeit wird sie ein Sachverständigenbüro beratend begleiten.
Campus Eingeschränkte Schrankenöffnungszeiten ab 27.10.2017
Leider wird der Hochschulcampus seit einigen Wochen unerwünscht von Nichthochschulangehörigen mit Fahrzeugen befahren und verunreinigt. Mittlerweile liegen auch Beschwerden von Anwohnern vor, die sich über den Lärm (laute Musik, Hupkonzerte, Reifenquietschen) beschweren, der vom Campus ausgeht. Dies geschieht außerhalb der Gebäudeöffnungszeiten und an den Wochenenden. Die Polizei und das Ordnungsamt wurden bereits eingeschaltet, werten den Campus jedoch als Privatgelände.

Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, die Schranke ab dem 27.10.2017 nur zu folgenden Zeiten zu öffnen:
  • Montag - Freitag: 06:45 - 20:00 Uhr
  • Samstag: 07:30 - 18:00 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten sowie sonn- und feiertags bleibt die Schrankenanlage bis auf Weiteres geschlossen. Sofern besondere Veranstaltungen durchgeführt werden sollen, bitten wir um rechtzeitige Information.

Lüdenscheid
Zurzeit liegen keine Störungen oder Beeinträchtigungen vor.

Meschede
Campus I und IIGebäude dürfen außerhalb der Öffnungszeiten nicht betreten werden
Aufgrund aktueller Probleme mit der Brandmeldeanlage dürfen die Gebäude in der Jahnstr. 23 + 25 und in der Lindenstr. 53 bis auf Weiters außerhalb der Öffnungszeiten nicht betreten werden.

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.: 7:00 bis 21:00 Uhr
Sa: 9:00 bis 16:30 Uhr
Sonn- und Feiertag: geschlossen

Hinweis: Im Falle eines Brandes ist nach Betätigung der Feuermelder auch zusätzlich die Feuerwehr telefonisch zu informieren.
Campus I und IIÜberprüfung auf Asbest in Putzen, Spachtelmassen und Klebern
Für den Standort Meschede liegen die ersten Beprobungsergebnisse des
Sachverständigenbüros vor.
  • Campus I:In der Brandmeldezentrale und dem Hörsaal 8.1 wurde nach Probenentnahme kein Asbest an Putz-und Spachtelmassen nachgewiesen.
  • Campus II:In zwei Proben an verputzten Wandoberflächen wurde Asbest an Ausbesserungs-und Spachtelstellen nachgewiesen. Bei den positiven Proben handelt es sich um eine hallenseitig beprobte Bestandswand des erwaltungsgebäudes. Bei erforderlichen Oberflächenbearbeitungen sind hier chutzmaßnahmen einzuhalten. Im eingebauten und unbeschädigten Zustand besteht jedoch für die Nutzer keine Gefährdung.
In einigen Proben wurden allerdings Anteile von künstlichen Mineralfasern (KMF) gefunden. Diese Fasern können u. a. in alter Mineralwolle und Deckenplatten, aber auch beispielsweise in Putz- und Spachtelmassen enthalten sein. Das Einatmen von Faserstäuben kann zu Gesundheitsschäden führen. Im AGUM gibt es dazu entsprechende Betriebsanweisungen für die Mitarbeitenden des Technischen Betriebsdienstes und für Fremdfirmen. Für alle anderen gilt die Maßgabe, sich grundsätzlich von Baustellen fernzuhalten und keine eigenständigen Arbeiten an Oberflächen durchzuführen. Einzubringende Nägel in Wände stellen jedoch keine Gefahr dar.
Sie werden selbstverständlich über die Entwicklung der Untersuchungen auf dem Laufenden gehalten.

Soest
Zurzeit liegen keine Störungen oder Beeinträchtigungen vor.

Störungen + Beeinträchtigungen

Störungen melden

Technischen Störungen (ausgenommen IT), Schäden im und am Gebäude sowie an den Außenanlagen, das Fehlen von Sanitärartikeln usw. können Sie uns hier melden: Rufen Sie dazu mit dem folgenden Link Störungen melden das Fenster Fachhochschule Südwestfalen - Störmeldung auf und füllen Sie das Online-Formular aus. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und werden über den Verlauf der Störbehebung informiert.

Hinweis: Störungen, die Sie uns melden, werden nicht auf dieser Seite veröffentlicht.


Aktuelle Störungen + Beeinträchtigungen

Hier informieren wir Sie über größere Störungen und Beeinträchtigungen (Bauunterhaltungsarbeiten, Umbaumaßnahmen, Fensterreinigung usw.), die den normalen Betrieb an Ihrem Standort beeinflussen können:

Hagen
Campus + Im Alten HolzWLAN-Ausbau
Ab Montag, den 15.10.2018, wird der flächendeckende WLAN-Ausbau in der Liegenschaft Haldener Straße 182 sowie Im Alten Holz 131 beginnen.
Die ausführende Elektrofirma Calapotlis wird zunächst in der Haldener Straße beginnen. Die Mitarbeiter können sich ausweisen oder sind anhand ihrer Dienstkleidung zu erkennen. Die Dauer der Arbeiten wird sich über mehrere Wochen hinziehen. Der Hochschulbetrieb soll durch den WLAN-Ausbau möglichst wenig gestört werden. Beeinträchtigungen werden sich jedoch nicht gänzlich vermeiden lassen. Wir bitten daher um Verständnis.

Müssen besonders sensible Bereiche wie z. B. Labore, DVZ etc. durch Mitarbeiter der Elektrofirma betreten werden, so werden die Fachbereichs - bzw. Abteilungsverantwortlichen rechtzeitig hierüber informiert und gleichzeitig gebeten, eine verantwortliche Person für die jeweiligen Räume den Mitarbeitern zur Seite zu stellen.

Bei Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter des technischen Betriebsdienstes gerne zur Verfügung.
CampusAktualisierung 12.09.2018
Probenentnahme zur Überprüfung auf Asbest abgeschlossen
Für den Standort Hagen liegen die ersten Beprobungsergebnisse des Sachverständigenbüros vor. In einer Probe von insgesamt 143 wurden Asbestfasern gefunden. Diese Probe betrifft das Wandbild im Treppenhaus. Da dieses Kunstwerk unversehrt bleiben muss, wird diese Probe als unkritisch angesehen.

In einigen Proben wurden allerdings Anteile von künstlichen Mineralfasern (KMF) gefunden. Diese Fasern können u. a. in alter Mineralwolle und Deckenplatten, aber auch beispielsweise in Putz- und Spachtelmassen enthalten sein. Das Einatmen von Faserstäuben kann zu Gesundheitsschäden führen. Im AGUM gibt es dazu entsprechende Betriebsanweisungen für die Mitarbeitenden des Technischen Betriebsdienstes und für Fremdfirmen. Für alle anderen gilt die Maßgabe, sich grundsätzlich von Baustellen fernzuhalten und keine eigenständigen Arbeiten an Oberflächen durchzuführen. Einzubringende Nägel in Wände stellen jedoch keine Gefahr dar.

Der BLB hat weiterführende Beprobungen beauftragt, um für die Zukunft noch genauere Aussagen über den Zustand des Standorts in Bezug auf Asbest und KMF treffen zu können.

Sie werden selbstverständlich über die Entwicklung der Untersuchungen auf dem Laufenden gehalten.

LüdenscheidStörung / Beeinträchtigung
Zurzeit liegen keine Störungen vor.

Störungen + Beeinträchtigungen

Störungen melden

Technischen Störungen (ausgenommen IT), Schäden im und am Gebäude sowie an den Außenanlagen, das Fehlen von Sanitärartikeln usw. können Sie uns hier melden: Rufen Sie dazu mit dem folgenden Link Störungen melden das Fenster Fachhochschule Südwestfalen - Störmeldung auf und füllen Sie das Online-Formular aus. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und werden über den Verlauf der Störbehebung informiert.

Hinweis: Störungen, die Sie uns melden, werden nicht auf dieser Seite veröffentlicht.


Aktuelle Störungen + Beeinträchtigungen

Hier informieren wir Sie über größere Störungen und Beeinträchtigungen (Bauunterhaltungsarbeiten, Umbaumaßnahmen, Fensterreinigung usw.), die den normalen Betrieb an Ihrem Standort beeinflussen können:

Iserlohn
Campus Überprüfung auf Asbest in Putzen, Spachtelmassen und Klebern
Nachdem in Hagen und Meschede Sachverständigenbüros tätig waren, liegen nun auch für den Standort Frauenstuhlweg Iserlohn die ersten Beprobungsergebnisse vor. Nur im Gebäude H wurden in Räumen vom 2. bis zum 6. Obergeschoss an leichten Trennwänden asbesthaltige Spachtelmassen gefunden. In den Proben zu untersuchten anderen Gebäudeteilen (Audimax, LFM,C,K,Z) wurden keine Schadstoffe gefunden.

Somit unterliegen Baumaßnahmen an leichten Trennwänden in Ständerbauweise im Hauptgebäude grundsätzlich den besonderen Schutzmaßnahmen der TRGS 519, sofern nicht auszuschließen ist, dass es sich um eine komplett neue Trennwand handelt. Demzufolge muss die Wegeführung für die WLAN-Verkabelung im Gebäude H neu geplant werden (diese war ursprünglich durch die betroffenen Bereiche geplant).

In einigen Proben wurden Anteile von künstlichen Mineralfasern (KMF) gefunden. Diese Fasern können u. a. in alter Mineralwolle und Deckenplatten, aber auch beispielsweise in Putz- und Spachtelmassen enthalten sein. Das Einatmen von Faserstäuben kann zu Gesundheitsschäden führen. Im AGUM gibt es dazu entsprechende Betriebsanweisungen für die Mitarbeitenden des Technischen Betriebsdienstes und für Fremdfirmen. Für alle anderen gilt die Maßgabe, sich grundsätzlich von Baustellen fernzuhalten und keine eigenständigen Arbeiten an Oberflächen durchzuführen. Einzubringende Nägel in Wände stellen jedoch keine Gefahr dar.

Die Mitarbeitenden des Gebäudemanagements werden für den Umgang mit den vorgenannten Schadstoffen eine entsprechende Schulung erhalten. In der Zwischenzeit wird sie ein Sachverständigenbüro beratend begleiten.
Campus Eingeschränkte Schrankenöffnungszeiten ab 27.10.2017
Leider wird der Hochschulcampus seit einigen Wochen unerwünscht von Nichthochschulangehörigen mit Fahrzeugen befahren und verunreinigt. Mittlerweile liegen auch Beschwerden von Anwohnern vor, die sich über den Lärm (laute Musik, Hupkonzerte, Reifenquietschen) beschweren, der vom Campus ausgeht. Dies geschieht außerhalb der Gebäudeöffnungszeiten und an den Wochenenden. Die Polizei und das Ordnungsamt wurden bereits eingeschaltet, werten den Campus jedoch als Privatgelände.

Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, die Schranke ab dem 27.10.2017 nur zu folgenden Zeiten zu öffnen:
  • Montag - Freitag: 06:45 - 20:00 Uhr
  • Samstag: 07:30 - 18:00 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten sowie sonn- und feiertags bleibt die Schrankenanlage bis auf Weiteres geschlossen. Sofern besondere Veranstaltungen durchgeführt werden sollen, bitten wir um rechtzeitige Information.

Störungen + Beeinträchtigungen

Störungen melden

Technischen Störungen (ausgenommen IT), Schäden im und am Gebäude sowie an den Außenanlagen, das Fehlen von Sanitärartikeln usw. können Sie uns hier melden: Rufen Sie dazu mit dem folgenden Link Störungen melden das Fenster Fachhochschule Südwestfalen - Störmeldung auf und füllen Sie das Online-Formular aus. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und werden über den Verlauf der Störbehebung informiert.

Hinweis: Störungen, die Sie uns melden, werden nicht auf dieser Seite veröffentlicht.


Aktuelle Störungen + Beeinträchtigungen

Hier informieren wir Sie über größere Störungen und Beeinträchtigungen (Bauunterhaltungsarbeiten, Umbaumaßnahmen, Fensterreinigung usw.), die den normalen Betrieb an Ihrem Standort beeinflussen können:

Meschede
Campus I und IIGebäude dürfen außerhalb der Öffnungszeiten nicht betreten werden
Aufgrund aktueller Probleme mit der Brandmeldeanlage dürfen die Gebäude in der Jahnstr. 23 + 25 und in der Lindenstr. 53 bis auf Weiters außerhalb der Öffnungszeiten nicht betreten werden.

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.: 7:00 bis 21:00 Uhr
Sa: 9:00 bis 16:30 Uhr
Sonn- und Feiertag: geschlossen

Hinweis: Im Falle eines Brandes ist nach Betätigung der Feuermelder auch zusätzlich die Feuerwehr telefonisch zu informieren.
Campus I und IIÜberprüfung auf Asbest in Putzen, Spachtelmassen und Klebern
Für den Standort Meschede liegen die ersten Beprobungsergebnisse des
Sachverständigenbüros vor.
  • Campus I:In der Brandmeldezentrale und dem Hörsaal 8.1 wurde nach Probenentnahme kein Asbest an Putz-und Spachtelmassen nachgewiesen.
  • Campus II:In zwei Proben an verputzten Wandoberflächen wurde Asbest an Ausbesserungs-und Spachtelstellen nachgewiesen. Bei den positiven Proben handelt es sich um eine hallenseitig beprobte Bestandswand des erwaltungsgebäudes. Bei erforderlichen Oberflächenbearbeitungen sind hier chutzmaßnahmen einzuhalten. Im eingebauten und unbeschädigten Zustand besteht jedoch für die Nutzer keine Gefährdung.
In einigen Proben wurden allerdings Anteile von künstlichen Mineralfasern (KMF) gefunden. Diese Fasern können u. a. in alter Mineralwolle und Deckenplatten, aber auch beispielsweise in Putz- und Spachtelmassen enthalten sein. Das Einatmen von Faserstäuben kann zu Gesundheitsschäden führen. Im AGUM gibt es dazu entsprechende Betriebsanweisungen für die Mitarbeitenden des Technischen Betriebsdienstes und für Fremdfirmen. Für alle anderen gilt die Maßgabe, sich grundsätzlich von Baustellen fernzuhalten und keine eigenständigen Arbeiten an Oberflächen durchzuführen. Einzubringende Nägel in Wände stellen jedoch keine Gefahr dar.
Sie werden selbstverständlich über die Entwicklung der Untersuchungen auf dem Laufenden gehalten.

Störungen + Beeinträchtigungen

Störungen melden

Technischen Störungen (ausgenommen IT), Schäden im und am Gebäude sowie an den Außenanlagen, das Fehlen von Sanitärartikeln usw. können Sie uns hier melden: Rufen Sie dazu mit dem folgenden Link Störungen melden das Fenster Fachhochschule Südwestfalen - Störmeldung auf und füllen Sie das Online-Formular aus. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und werden über den Verlauf der Störbehebung informiert.

Hinweis: Störungen, die Sie uns melden, werden nicht auf dieser Seite veröffentlicht.


Aktuelle Störungen + Beeinträchtigungen

Hier informieren wir Sie über größere Störungen und Beeinträchtigungen (Bauunterhaltungsarbeiten, Umbaumaßnahmen, Fensterreinigung usw.), die den normalen Betrieb an Ihrem Standort beeinflussen können:

Soest
Zurzeit liegen keine Störungen oder Beeinträchtigungen vor.

Störungen + Beeinträchtigungen

Störungen melden

Technischen Störungen (ausgenommen IT), Schäden im und am Gebäude sowie an den Außenanlagen, das Fehlen von Sanitärartikeln usw. können Sie uns hier melden: Rufen Sie dazu mit dem folgenden Link Störungen melden das Fenster Fachhochschule Südwestfalen - Störmeldung auf und füllen Sie das Online-Formular aus. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und werden über den Verlauf der Störbehebung informiert.

Hinweis: Störungen, die Sie uns melden, werden nicht auf dieser Seite veröffentlicht.


Aktuelle Störungen + Beeinträchtigungen

Hier informieren wir Sie über größere Störungen und Beeinträchtigungen (Bauunterhaltungsarbeiten, Umbaumaßnahmen, Fensterreinigung usw.), die den normalen Betrieb an Ihrem Standort beeinflussen können:

Hagen
Campus + Im Alten HolzWLAN-Ausbau
Ab Montag, den 15.10.2018, wird der flächendeckende WLAN-Ausbau in der Liegenschaft Haldener Straße 182 sowie Im Alten Holz 131 beginnen.
Die ausführende Elektrofirma Calapotlis wird zunächst in der Haldener Straße beginnen. Die Mitarbeiter können sich ausweisen oder sind anhand ihrer Dienstkleidung zu erkennen. Die Dauer der Arbeiten wird sich über mehrere Wochen hinziehen. Der Hochschulbetrieb soll durch den WLAN-Ausbau möglichst wenig gestört werden. Beeinträchtigungen werden sich jedoch nicht gänzlich vermeiden lassen. Wir bitten daher um Verständnis.

Müssen besonders sensible Bereiche wie z. B. Labore, DVZ etc. durch Mitarbeiter der Elektrofirma betreten werden, so werden die Fachbereichs - bzw. Abteilungsverantwortlichen rechtzeitig hierüber informiert und gleichzeitig gebeten, eine verantwortliche Person für die jeweiligen Räume den Mitarbeitern zur Seite zu stellen.

Bei Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter des technischen Betriebsdienstes gerne zur Verfügung.
CampusAktualisierung 12.09.2018
Probenentnahme zur Überprüfung auf Asbest abgeschlossen
Für den Standort Hagen liegen die ersten Beprobungsergebnisse des Sachverständigenbüros vor. In einer Probe von insgesamt 143 wurden Asbestfasern gefunden. Diese Probe betrifft das Wandbild im Treppenhaus. Da dieses Kunstwerk unversehrt bleiben muss, wird diese Probe als unkritisch angesehen.

In einigen Proben wurden allerdings Anteile von künstlichen Mineralfasern (KMF) gefunden. Diese Fasern können u. a. in alter Mineralwolle und Deckenplatten, aber auch beispielsweise in Putz- und Spachtelmassen enthalten sein. Das Einatmen von Faserstäuben kann zu Gesundheitsschäden führen. Im AGUM gibt es dazu entsprechende Betriebsanweisungen für die Mitarbeitenden des Technischen Betriebsdienstes und für Fremdfirmen. Für alle anderen gilt die Maßgabe, sich grundsätzlich von Baustellen fernzuhalten und keine eigenständigen Arbeiten an Oberflächen durchzuführen. Einzubringende Nägel in Wände stellen jedoch keine Gefahr dar.

Der BLB hat weiterführende Beprobungen beauftragt, um für die Zukunft noch genauere Aussagen über den Zustand des Standorts in Bezug auf Asbest und KMF treffen zu können.

Sie werden selbstverständlich über die Entwicklung der Untersuchungen auf dem Laufenden gehalten.

Lüdenscheid
Zurzeit liegen keine Störungen oder Beeinträchtigungen vor.